Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Autoaufbrüche | Vorbeugungstipps der Polizei

Weiterstadt | Pfungstadt (ots) - In Pfungstadt und Weiterstadt haben in der Nacht zum Mittwoch bisher unbekannte Täter sieben Fahrzeuge aufgebrochen und dabei sowohl eingebaute als auch mobile Navigationsgeräte erbeutet. Mitgenommen haben sie ebenfalls Handys, Sonnenbrillen und Aktentaschen. Der Schaden geht in die Tausende, kann aber derzeit noch nicht konkret beziffert werden. Fünf Fälle registrierte die Polizei in Weiterstadt. Dort waren die Diebe im Ortsteil Braunshardt in der Potsdamer Straße und der Straße "Am Kirchpfad", in Schneppenhausen in der Lessingstraße unterwegs. Bei zwei Aufbrüchen scheiterten sie. In Pfungstadt hatten die Täter in der Moselstraße zwei Fahrzeuge aufgebrochen. Festgestellt wurden die Schäden gegen 07.30 Uhr. Der mögliche Tatzeitraum reicht bis etwa 23.00 Uhr am Vorabend zurück. Die Polizei sieht diese Aufbrüche in Zusammenhang mit vier weiteren Kleinserien seit Anfang Oktober in den Weiterstädter Stadtteilen. Dabei wurden sichtbar abgelegte Wertgegenstände und mobile Navigationsgeräte gestohlen. Nach wie vor ist das Auto für Diebe interessant. Nicht zu unterschätzen ist der Wert, den Autoaufbrecher aus geparkten Fahrzeugen erbeuten. Neben Ermittlungen und Fahndungen der Polizei, können eigene Verhaltensweisen der Eigentümer wesentlich dazu beitragen, die Straftaten deutlich einzudämmen. Hierzu einige Tipps der Polizei: Lassen Sie nichts Wertvolles (Handtaschen, Bekleidung, Schecks, Geld, Schlüssel, Handy, auch nicht mobile Navigationsgeräte im Auto, auch nicht "versteckt" oder im Kofferraum. Verschließen Sie auch bei kurzer Abwesenheit alle Fenster und Türen, das Schiebedach und den Tankdeckel sorgfältig - den Kofferraum am besten separat und nicht nur über die Zentralverriegelung. Schützen Sie das Autoradio durch Elektronik, die den weiteren Betrieb eines gestohlenen Geräts unmöglich und so die Beute für den Dieb wertlos macht. Lassen Sie Ihr Auto ggf. mit zusätzlichen Diebstahlsicherungen ausrüsten. ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Karl Kärchner Telefon: 06151-969-2410 o. 0172-631 8337 Fax: 06151-969-2405 E-Mail: karl.kaerchner@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: