Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Richtig reagiert | Enkeltrick gescheitert | Tipps der Polizei

    Darmstadt (ots) - Ein Unbekannter, der sich am Mittwochnachmittag gegenüber einem Zweiundsiebzigjährigen als "Peter" ausgab, hatte offenbar die Absicht, mit dem sogenannten Enkeltrick an das schnelle Geld zu kommen. Er habe einen finanziellen Engpass und benötige fünftausend Euro, sagte er unumwunden und tat dabei so, als sei man verwandt. Der Zweiundsiebzigjährige reagierte völlig richtig, ging nicht darauf ein und verständigte die Polizei.

    Diesen Vorfall nimmt die Polizei erneut zum Anlass vor dem Enkeltrick zu warnen und mit Tipps dazu beizutragen, sich vor solchen Straftätern zu schützen.

    Der so genannte Enkeltrick ist besonders hinterhältig, um sich in Besitz von Geld zu bringen. Oftmals geht es dabei um Tausende. für die Opfer weitreichende Folgen. Mit den Worten  "Rate mal, wer hier ist"  oder so ähnlich rufen die Betrüger an und geben sich als Verwandte, Enkel, manchmal auch als gute Bekannte aus. Sie täuschen Notlagen, finanzielle Engpässe vor und bitten kurzfristig um Bargeld. Dann wird ein Bote angekündigt, der dann das Geld abholen soll. Bis zu fünfstellige Beträge sind auf diese Weise erbeutet worden.

    Diesem perfiden Verhalten der Täter muss man nicht ohnmächtig gegenüberstehen.

    Seien Sie misstrauisch, wenn sich Personen am Telefon als Verwandte oder Bekannte ausgeben, die Sie als solche nicht erkennen.

    Geben Sie auf keinen Fall Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis.

    Erhalten Sie einen Anruf mit finanziellen Forderungen, halten Sie mit Ihrer Familie Rücksprache.

    Übergeben Sie niemals Geld an Unbekannte

    Informieren Sie sofort die Polizei, wenn Ihnen eine Kontaktaufnahme verdächtig vorkommt: Notrufnummer 110.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Karl Kärchner
Telefon: 06151-969-2410 o. 0172-631 8337
Fax: 06151-969-2405
E-Mail: karl.kaerchner@polizei.hessen.de



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: