Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Trebur - 22 Leitpfosten aus der Verankerung gehoben/ Polizei bittet um Hinweise

Trebur (ots) - Erneut waren in der Nacht zum Sonntag Straßenrowdies in der Großgemarkung Trebur unterwegs. 22 Leitpfosten haben Unbekannten zwischen Kornsand und Geinsheim auf der L 3094 aus der Verankerung gehoben und in die angrenzenden Äcker geworfen. Schon am vergangenen Wochenende wurden im Bereich Bauschheim 55 Leitpfosten abgeschlagen (wir haben darüber am 22.10. berichtet). Die Polizei in Groß-Gerau geht davon aus, dass wieder die gleichen Täter unterwegs waren. Die Polizei weist darauf hin, dass das Fehlen der Pfosten eine erhebliche Gefahr für Verkehrteilnehmer darstellt. Denn die Fahrbahnbegrenzungen sind in der Dunkelheit nicht mehr eindeutig erkennbar. Sowohl die Zerstörung wie auch die Entfernung der Leitpfosten stellt nicht nur eine Sachbeschädigung, sondern auch einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr gemäß § 315 b Strafgesetzbuch dar, was eine Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren zur Folge haben kann. Die Groß-Gerauer Polizei bittet Straßenverkehrsteilnehmer darum alle Wahrnehmungen und Hinweise, die mit den Taten in Verbindung stehen könnten, zu melden. (Telefonnummer: 06152/175-0 ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Christine Klein Telefon: 06151 - 969 2411 o. 0172-109 1347 Fax: 06151 - 969 2405 E-Mail: christine.klein@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: