Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Kooperativ: Heroinplombe nach Ausscheiden zur Polizei gebracht

Darmstadt (ots) - Nicht gerade alltäglich war das Verhalten eines 37 Jahre alten in Roßdorf wohnenden Italieners, der seit Jahren drogenabhängig ist und der Ende September bei einer Kontrolle auf dem Luisenplatz von Drogenfahndern vorläufig festgenommen worden war. Vor den Augen der Fahnder steckte er sich blitzschnell eine Plombe Heroin in den Mund und schluckte sie herunter. Damit war das Beweismittel zunächst nicht unmittelbar verfügbar. Bei seiner Vernehmung zeigte sich der Siebenunddreißigjährige geständig, reumütig, nahezu zerknirscht. Er wolle aus dem Sumpf heraus, eine vernünftige Therapie in Anspruch nehmen, um damit drogenfrei zu werden, äußerte er unter anderem bei seiner Vernehmung. Da es keine Gründe für eine Untersuchungshaft gab, wurde der Mann wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Fahnder hatten den Mann ernst genommen, ihm einige Hinweise gegeben und vor allem die Auflage erteilt, nach Ausscheiden die Plombe Heroin vorbeizubringen. Ein wenig überrascht waren die Beamten aber dennoch, als der Siebenunddreißigjährige nach zwei Wochen vorbeikam und tatsächlich die verschluckte Plombe den Fahndern auf den Tisch legte. Wissend, dass gegen ihn wegen Verdachts des Drogenhandels ermittelt wird, zeigte sich der Beschuldigte mit seinem Verhalten mehr als kooperativ. Bleibt zu wünschen, dass er den Teufelskreis durchbrechen kann und ihm der Ausstieg aus seiner Drogensucht gelingen möge. ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Karl Kärchner Telefon: 06151-969-2410 o. 0172-631 8337 Fax: 06151-969-2405 E-Mail: karl.kaerchner@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: