Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-ERB: Ausgerückter Stier erschossen

    PPSH-Erbach (ots) - Brensbach/Odenwaldkreís - Am frühen Montagmorgen gegen 6.45 Uhr sollte im Odenwälder Schlachthof in Brensbach ein 700 Kilo schwerer Stier zur Schlachtbank geführt werden. Offenbar sein Schicksal vorausahnend, widersetze sich das Tier vehement, wurde schließlich wild und geriet so außer Kontrolle, dass mehrere Bedienstete es nicht mehr halten konnten. Die neu gewonnene Freiheit nutzte der Bulle sofort zur Flucht vom Hof und zur nahegelegenen Bundestrasse 38, die er mehrfach überquerte. Seine weitere Flucht verlief weiter in Richtung Kühler-Grund und Oberklingen. Die alarmierten Ordnungshüter sperrten sofort die Strassen um den Einwirkungsbereich des Tieres, so dass es zu keinen Zwischenfällen mit dem Berufsverkehr und keinen Gefährdungen von Personen kommen konnte. Sie erhielten dabei noch Unter-stützung durch eine Streife aus dem Dieburger Nachbarrevier. Zwei Kilometern nach seinem Ausbruch und fast eine Stunde Einsatzdauer später wurde der Stier in einem Feld nahe Kühler Grund gegen 07.35 Uhr gestellt und zur Verhinderung weiterer Gefahren abseits des Verkehrs an Ort und Stelle getötet.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Neue Lustgartenstr. 7
64711 Erbach
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Reiner Schmidt
Telefon: 06062/953301
Fax: 06062/953515
E-Mail: reiner.schmidt@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: