Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Mörfelden-Walldorf: Zivilfahnder der Polizei stellen vermutliche Autodiebe. Zwei Polen jetzt in Untersuchungshaft.

    Mörfelden-Walldorf (ots) - Zivilfahnder der Groß-Gerauer Polizeidirektion nahmen am Dienstagabend  in Mörfelden-Walldorf zwei 23 und 31 Jahre alte wohnsitzlose Polen fest, die dringend verdächtig sind, gegen 22 Uhr 15 auf dem Gelände eines Autohauses in der Industriestraße  versucht zu haben, einen Pkw zu stehlen. Auf Antrag der Darmstädter Staatsanwaltschaft schickte der Ermittlungsrichter das Duo am Mittwoch wegen Flucht- und Wiederholungsgefahr in Untersuchungshaft. Beide Beschuldigte geben sich als Unschuldslämmer und wollen erst vor einigen Tagen mit ihrem Auto nach Deutschland gekommen sein. Für die Kripo Rüsselsheim  sind die Polen indes   bereits "gute alte Bekannte",  nachdem gegen die Osteuropäer bereits im April nach einer ihnen zur Last gelegten  Serie von mehr als einem Dutzend Autoteilediebstählen ermittelt worden war. Die Untersuchungen, ob die Verhafteten noch mehr auf dem Kerbholz haben könnten, dauern weiter an.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Peter Rauwolf
Telefon: 06151-969 2413 o. 0173-659 6654
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: peter.rauwolf@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: