Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Ellbogen- und Kopfstöße/24-Jähriger leistet Widerstand bei Festnahme /Haschisch, Marihuana und Bargeld sichergestellt

    Darmstadt (ots) - Beamte der Polizeiautobahnstation Südhessen in Darmstadt haben am Sonntagabend (16.09.07) gegen 21.00 Uhr in der Feldbergstraße zwei 23 und 24 Jahre alte Männer unter dem dringenden Verdacht des Handels mit Betäubungsmitteln festgenommen. Der 24-jährige pakistanische Staatsangehörige leistete bei seiner Festnahme erheblichen Widerstand. Ein Polizeibeamter wurde bei dem Einsatz verletzt.

    Gegen 21.00 Uhr hatten die Beamten in der Feldbergstraße ein parkendes Auto kontrolliert. Beim Öffnen der Tüten schlug den Beamten eine "Wolke" Haschisch- und Marihuana-Geruch entgegen. Beide Insassen räumten sofort unumwunden ein, dass sie nur angehalten hätten, um einen Joint zu rauchen. Im Fußraum des 24-jährigen Beifahrers wurden mehrere Brocken Haschisch und Marihuana, insgesamt rund 65 Gramm, gefunden werden. Während der 23-jährige Fahrer widerstandslos festgenommen werden konnte, versuchte der 24-Jährige, sich der Festnahme zu entziehen. Er konnte aber von einem der Beamten gestellt werden, versuchte sich jedoch u.a. durch Kopf- und Ellbogenstöße gegen die Festnahme zu wehren. Der Polizeibeamte wurde verletzt und musste in einem Krankenhaus ärztlich behandelt werden. Bei der Festnahme wurde auch ein in der Straße geparktes Fahrzeug durch den   Festgenommenen beschädigt. In seiner Hosentasche wurden 1.625,- EUR Bargeld in  szenetypischer Stückelung gefunden. Das Bargeld wurde sichergestellt, da der dringende Verdacht besteht, dass es aus Drogengeschäften stammt.  Gegen den 24-Jährigen wurden Strafanzeigen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Sachbeschädigung erstattet. Er musste sich auch einer Blutentnahme unterziehen. Bei beiden Festgenommenen wurden Wohnungsdurchsuchungen durchgeführt. Bei dem 23-Jährigen wurden dabei nochmals rund 18 Gramm Haschisch bzw. Marihuana sichergestellt. Auch gegen ihn wurde Strafanzeige erstattet.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: