Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Südhessen (Dieburg./Darmstadt./Rüsselsheim./Bensheim.): Polizei kontrollierte Schulbusse/ Drei von vier kontrollierten Schulbussen bemängelt

    Dieburg/Darmstadt/Rüsselsheim/Bensheim (ots) - In Ergänzung der Schwerpunktaktion "Schulwegsicherung zu Schulbeginn" führten die Verkehrsdienste des Polizeipräsidiums Südhessen in dieser Woche an zwei Tagen Kontrollen von Schulbussen durch. Bei den 4 Kontrollen - je eine in Darmstadt, Kreis Darmstadt-Dieburg, Kreis Groß-Gerau und im Kreis Bergstraße - wurden 4 Schulbusse überprüft, die zur ausschließlichen Beförderung von Schulkindern eingesetzt wurden. Dabei wurden bei drei der vier kontrollierten Busse geringe bis erhebliche Mängel festgestellt.

    Die erheblichsten Mängel stellten die Beamten am Dienstagmorgen (11.09.07) in Dieburg an einem 25 Jahre alten Bus fest. Neben erheblichen optischen Mängeln wegen starker Rostbildung und Durchrostungen erkannten die Beamten Mängel an der Schließanlage der Drucklufttüren. Die erforderlich gewordene Vorführung bei einem Kraftfahrzeugsachverständigen bestätigte den Verdacht der Beamten. Durch einen Defekt schloss die Tür mit einem Druck von 300 Newton. Der maximal zulässige Wert wurde damit um einhundert Prozent überschritten. Im Falle eines Unfalles (Einklemmen in die schließende Tür) hätte ein Kind zumindest schwerste Verletzungen erlitten. Zusätzlich wurden an der Lenkung ausgeschlagene Gelenke attestiert.

    Ebenfalls Probleme mit den Türen stellten die Beamten am Dienstagmorgen an einem Bus in Rüsselsheim fest. Hier führte ein Defekt an der Druckluftanlage dazu, dass die Tür sich wegen Druckabfall nach dem Einklemmtest nicht mehr öffnen ließ, d.h. im Falle eines Unfalles ein eingeklemmtes Kind festgesteckt hätte.

    Ohne Fahrgäste wurde beiden Bussen nach Begutachtung die Fahrt bis zur nächsten Werkstatt zur Behebung der Mängel in langsamer Fahrt gestattet. Der Transport von Schulkindern mit diesen Bussen wurde bis zur Mängelbeseitigung untersagt.

    Vergleichsweise harmlos waren die Mängel, die ein Schulbus am Donnerstagmorgen (13.09.07) in Darmstadt aufwies. Ein für die Sicherheit unbedeutender Druckabfall an der Druckluftanlage war zu bemängeln, der von der betriebseigenen Werkstatt behoben werden kann.

    Zufrieden zeigten sich die Beamten des Verkehrsdienstes in Bensheim. Der dort überprüfte Schulbus wies keinerlei Mängel auf, hier hatten die Schulkinder das Glück, mit einem ganz neuen Bus fahren zu dürfen.

    Im Zuge der Kontrollen fiel den Beamten auch das ein oder andere Eltern-Auto auf, in dem Kinder ohne Kindersitz transportiert wurden.

    Die zuständigen Behörden beim Regierungspräsidium Darmstadt und den Landkreisen werden über das Ergebnis der Schulbuskontrollen unterrichtet. Die Kontrollen der Polizei werden fortgeführt.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: