Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Auf Vierzehnjährigen eingestochen
Mutmaßlicher sechzehnjähriger Täter flüchtig
Hintergrund: privater Streit? /

    Dieburg (ots) - Noch unklar sind die Hintergründe einer Messerattacke, bei der am Montag ein 14-jähriger Schüler der Goetheschule durch einen Messerstich in den Unterbauch verletzt worden war. Als Tatverdächtiger konnte ein Sechzehnjähriger identifiziert werden, der unmittelbar nach dem Angriff von Zeugen festgehalten wurde, sich aber noch vor Eintreffen der Polizei befreien konnte und seitdem flüchtig ist. Die Fahndung, an der auch der Polizeihubschrauber beteiligt ist, läuft derzeit auf Hochtouren. Tatort war die Schloßgartenhalle, eine Sporthalle in der Konrad-Adenauer-Straße. Über Notruf hatte eine Lehrerin die Rettungsdienste über den Vorfall alarmiert.

    Der junge Tatverdächtige, der nicht Angehöriger der Goetheschule ist, war in der Sporthalle aufgetaucht und hatte zugestochen. Die Hintergründe sind noch unklar. Nicht ausgeschlossen ist allerdings, dass es um einen privaten Streit zwischen Tatverdächtigem und Opfer ging. Der verletzte Junge, Schüler der achten Klasse, wurde in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr besteht nach den bisherigen Erkenntnissen nicht. Die Ermittlungen dauern an.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Karl Kärchner
Telefon: 06151-969-2410 o. 0172-631 8337
Fax: 06151-969-2405
E-Mail: karl.kaerchner@polizei.hessen.de



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: