Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Polizei bittet Zeugen von Schlägerei bei Zimmerner Kerb um Mithilfe
Zwei Zwanzigjährige schwer verletzt
Schläger kamen aus Gruppe von 10 bis 15 Personen
Angriff aus dem Nichts

    Groß-Zimmern (ots) - Obwohl es offenbar viele Zeugen gibt, die sich allerdings bisher noch nicht gemeldet haben, hat die Ermittlungsgruppe der Polizei in Dieburg ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung noch nicht erfolgreich abschließen können. Schwere Verletzungen erlitten am 25.8.2007 bei der "Zimmerner Kerb" zwei 20-jährige Groß-Umstädter, die in der Pfarrgasse von einer Gruppe von 10 bis 15 Personen zusammengeschlagen worden waren. Tatzeit war gegen 23.45 Uhr.

    Einer der Geschädigten wurde so schwer an seinen Beinen verletzt, dass er eine Woche stationär in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Sein Bekannter erlitt ein Nasenbeinbruch und konnte die Klinik nach ambulanter Erstversorgung verlassen. Die Nachwirkungen bei beiden Opfern können noch nicht abgesehen werden,

    Gravierend ist der Vorfall auch deshalb, weil nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei der Angriff praktisch aus dem Nichts entstand. Zwischen den bisher unbekannten Tätern und den jungen Opfern gab es keine Beziehungen und keine Vorgeschichte. Plötzlich angerempelt, grundlos angegriffen und zusammengeschlagen, so lässt sich in knappen Worten das Tatgeschehen beschreiben. Die Gruppe, aus der die Täter kamen, konnte bisher nicht identifiziert werden.

    Mit dieser Veröffentlichung sollen die Besucher der "Kerb", die diesen Vorfall gesehen haben, ermutigt werden, sich mit der Polizei in Dieburg, Telefon (06071) 96560, in Verbindung zu setzen. Die Ermittler sind sich sicher, mit Hilfe und Unterstützung der Zeugen, die Tat aufklären zu können.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Karl Kärchner
Telefon: 06151-969-2410 o. 0172-631 8337
Fax: 06151-969-2405
E-Mail: karl.kaerchner@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: