Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-ERB: Erbach/Odenwald - Wolfgang Kasten geht in den Ruhestand

PPSH-ERB: Erbach/Odenwald - Wolfgang Kasten geht in den Ruhestand
v.l. Leiter der Polizeidirektion Kurt Hable verabschiedet Kriminalrat Wolfgang Kasten im Kreise der Kollegen
Erbach/Odenwald (ots) - Bereits am Mittwoch (22.) verabschiedete Polizeipräsident Gosbert Dölger im Polizeipräsidium Südhessen in Darmstadt Kriminalrat Wolfgang Kasten mit Übereichung der Ruhestandsurkunde in den Ruhestand. Er dankte ihm für die über 40jährige engagierte Arbeit in denen er sich immer mit Augenmaß und Verstand für die Sicherheit der Bürger eingesetzt habe. Dabei verlor er nie den Menschen aus seinen Augen. Kasten wir mit erreichen der Altersgrenze zum Ende dieses Monats in den Ruhestand versetzt. In einer kleinen Feierstunde am Donnerstag (23.) in Erbach verabschiedeten sich die Kollegen bei Wolfgang Kasten. Zuletzt war Wolfgang Kasten Leiter der Regionalen Kriminalinspektion (RKI) der Polizeidirektion Odenwald. Nach den Abitur begann er 1967 seine Kariere bei der Hessischen Polizei in Kassel. Von 1968 bis 1971 war er dann im Schichtdienst bei der Polizeistation in Dieburg eingesetzt. 1971 erfolgte der Wechsel zur Kriminalpolizei der Stadt Darmstadt. Mit der 1. Polizeireform 1974 wechselte er zum Polizeipräsidium Darmstadt - dem heutigen Polizeipräsidium Südhessen - und war dort bis 1989 als Leiter des Kriminaldauerdienstes tätig. In diese Zeit fielen viele Einsätze im Zusammenhang mit der Fahnung nach RAF-Terroristen. "Es waren turbulente Jahre mit vielen Überstunden" meinte Wolfgang Kasten im Rückblick bei seinem Abschied. Es folgten sechs Jahre beim K 11, die Todesermittlungen durchführt und Kapitalverbrechen bearbeitet. Sein markantester Fall in dieser Zeit war die Entführung und Tötung des zweijährigen Opfers. Zusammen mit der ermittelnden SoKo war er für einen der ersten großen DNA-Massentests verantwortlich, welcher auch zur Festnahme des Täters führte. 1995 wechselte Kriminalrat Wolfgang Kasten als Stationsleiter zur Polizeistation Dieburg, die er bis 2001 leitete. Kasten war damals der erste Kriminalbeamte im Bereich des Regierungspräsidiums Darmstadt, dem die Leitung einer Schutzpolizeistation übertragen wurde. 2001 übernahm er dann die Leitung der Regionalen Kriminalinspektion der Polizeidirektion Odenwald. Wolfgang Kasten bedankte sich bei seinen Mitarbeitern für die gute Kollegialität und die beträchtlichen Ermittlungserfolge in seiner Zeit als Leiter der RKI Odenwald. ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Neue Lustgartenstr. 7 64711 Erbach Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Volkmar Raabe Telefon: 06062/953217 o. 0172/6182364 Fax: 06062/953515 E-Mail: volkmar.raabe@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: