Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Ermittlungserfolg: Sieben mutmaßliche reisende Wohnungseinbrecher festgenommen / Dutzende von Straftaten geklärt / Spitze des Eisberges

Südhessen (ots) - Nach zahlreichen Wohnungseinbrüchen und weiteren Einbrüchen im Umfeld von Aussiedlerhöfen haben Ermittler des Polizeipräsidiums Südhessen zusammen mit ihren Kollegen aus Wetzlar und Mannheim jetzt vier Männer und drei Frauen festnehmen können. Die Fahnder stellten dabei zahlreichen Schmuck, Fotoapparate, Laptops, Pfandscheine und Handys sicher. Nach ersten Schätzungen konnten damit dutzende von Straftaten geklärt werden. Ein konkreter Überblick über das gesamte Ausmaß kann derzeit noch nicht erfolgen. Die Ermittler sind sicher, bisher nur die Spitze des Eisberges zu sehen. In den Monaten Mai, Juni und Juli dieses Jahres hatten sich die Einbrüche in Weiterstadt, Griesheim, Trebur, Groß-Gerau, Zwingenberg, aber auch in Gemeinden von Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg gehäuft. Die Handschrift der reisenden unbekannten Wohnungseinbrecher ließ den Schluss zu, dass es sich um ein und dieselbe Tätergruppe handeln könnte. Die Einbrecher suchten hauptsächlich in landwirtschaftlichen Gebieten Wohncontainer auf Bauernhöfen aus, in denen Saisonarbeiter vorübergehend wohnten. Operative Maßnahmen im Rhein-Main-Neckar-Raum sowie aufwendige Ermittlungen führten am Mittwoch zunächst zu den Festnahmen der Hauptverdächtigen in einer Mannheimer Wohnung. Dabei handelte es sich um einen staatenlosen Dreißigjährigen, einen 46-jährigen Ungarn und ein 45 Jahre alten Jugoslawin. Die Frau war zur Abschiebung gesucht worden. Drei Stunden später wurden in einem Haßlocher Schwimmbad ein staatenloser Sechsundzwanzigjähriger zusammen mit seiner Begleiterin, einer 20-jährigen Polin sowie ein staatenloser Zweiundzwanzigjähriger festgenommen. Die Drei nutzten angeblich einen in Karlsruhe gekauften, nicht umgemeldeten Pkw. Da die Eigentumsverhältnisse unklar waren, wurde das Fahrzeug sichergestellt. Kurze Zeit später wurde in Nähe des Schwimmbads die siebte Tatverdächtige, eine Einundzwanzigjährige festgenommen. Alle Festgenommen sind polizeibekannt und in unterschiedlicher Weise auffällig gewesen. Dabei spielten Bandendiebstahl, Eigentumsdelikte, Betrug und Urkundenfälschungen eine Rolle. Die Ermittlungen dauern an. ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Karl Kärchner Telefon: 06151-969-2410 o. 0172-631 8337 Fax: 06151-969-2405 E-Mail: karl.kaerchner@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: