Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Wald-Michelbach-Unter-Schönmattenwag: Waldarbeiter wurden zwei Finger abgetrennt

    Wald-Michelbach-Unter-Schönmattenwag (ots) - Bei einem Arbeitsunfall in einem Waldgebiet zwischen Flockenbusch und Heddesbach wurden einem 46 Jahre Waldarbeiter am Dienstagmorgen gegen 8 Uhr zwei Finger der linken Hand abgetrennt. Kollegen brachten den Schwerverletzten zu einem Rastplatz an der zirka zwei Kilometer entfernten Landesstraße L 3105, wo sich  zwischenzeitlich alarmierte DRK-Kräfte des Mannes annahmen, bevor dieser mit einem Rettungshubschrauber  samt der abgetrennten Finger in eine Ludwigshafener Spezialklinik geflogen wurde.

    Nach den Ermittlungen der Wald-Michelbacher Polizei hatte sich bei Holzrückarbeiten mit einer  Seilwinde vor deren Zuführungsrolle eine Seilschlinge gebildet, worauf der Arbeiter mit der Fernbedienung die Winde abschaltete und versuchte, die Schlinge mit der Hand zu lösen. Aus ungeklärter Ursache kam es sodann zu einem Kontakt mit der an der linken Körperseite des Arbeiters angebrachten Fernbedienung, was zur Folge hatte, dass sich die Winde wieder einschaltete, die Hand in die Zuführungsrolle gezogen und dabei die beiden Finger abgetrennt wurden.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Peter Rauwolf
Telefon: 06151-969 2413 o. 0173-659 6654
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: peter.rauwolf@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: