Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Arbeitsunfall: Beide Hände eingequetscht

    Schaafheim (ots) - Schwere Verletzungen an seinen beiden Händen erlitt bei einem Arbeitsunfall am Dienstag in Schaafheim ein 47-jähriger Firmenbeschäftigter. Der Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik nach Frankfurt geflogen. Lebensgefahr bestand keine.

    Aus bisher nicht geklärter Ursache fiel auf dem Gelände eines Motorsportclubs ein Stahlrohr dem Mann auf beide Hände und verursachte schwere Quetschungen. Der Arbeiter hatte mit einem Tiefbohrgerät versucht, ein Verlängerungsstück auf dem in der Erde steckenden Stahlrohr aufzusetzen. Dabei kam es zu dem folgenschweren Unfall. Beide Hände wurden zwischen dem Bohrgerät und der Verlängerung eingeklemmt. Eine Groß-Umstädter Firma hatte bei dem Motorsportclub Brunnenbohrungen vorgenommen. Die Ermittlungen dauern an.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Karl Kärchner
Telefon: 06151-969-2410 o. 0172-631 8337
Fax: 06151-969-2405
E-Mail: karl.kaerchner@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: