Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Viernheim: Blutiger Streit im Schankraum. Von der Polizei festgenommener Wirt kann sich an nichts mehr erinnern.

Viernheim (ots) - Notarzt und mehrere Polizeistreifen waren am Mittwoch um wenige Minuten nach Mitternacht in der Georg-Büchner-Straße rasch zur Stelle, nachdem der Wirt eines dortigen Lokals im Verlaufe eines Streits einen 46 Jahre alten Gast mit einem Küchenmesser in den Oberschenkel gestochen hatte. Der Verletzte kam nach seiner ersten Versorgung in ein Krankenhaus, hat dieses aber nach ambulanter Behandlung schon wieder verlassen können. Den Wirt nahmen die Polizeibeamten fest, auch die Tatwaffe konnte sichergestellt werden. Der 35-Jährige stand offenbar unter starkem Alkoholeinfluss, was eine Blutentnahme und die Ausnüchterung in der Gewahrsamszelle zur Folge hatte. Nach seiner Vernehmung kam der Beschuldigte noch am Mittwoch und mit klarem Kopf wieder auf freien Fuß. An den blutigen Streit im Schankraum könne er sich nicht mehr erinnern, so der jetzt einem Strafverfahren entgegensehende Mann. ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Peter Rauwolf Telefon: 06151-969 2413 o. 0173-659 6654 Fax: 06151-969 2405 E-Mail: peter.rauwolf@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: