Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-ERB: Reichelsheim
Erbach - Gemeinde Reichelsheim übergibt neue Diensträume an die Odenwälder Polizei

    Reichelsheim / Erbach (ots) - Mit der Übergabe der neuen Diensträume durch die Gemeinde Reichelsheim im Rahmen einer offiziellen Feierstunde am Donnerstag (12. Juli) an die Polizei wird in Reichelsheim an eine alte Tradition angeknüpft. Bis Ende der 50er Jahre hatte Reichelsheim einen eigenen Polizeiposten, der ständig mit vier bis fünf Polizeibeamten besetzt war. Nachdem dieser Polizeiposten weggefallen war machte sich der damalige Bürgermeister Helmut Born Mitte der 60er Jahr bei der Polizeiabteilung des Regierungspräsidiums Darmstadt dafür stark, dass zumindest ein "außen liegendes Dienstzimmer" des Polizeikommissariates Erbach nach Reichelsheim kam. Die Gemeinde richtete dafür ein eigenes Dienstzimmer im "Alten Rathaus" ein. Als Anfang der 80er Jahre diese Räumlichkeit anderwärtig benötigt wurden zogen die Beamten der Außenstelle in neue Räumlichkeiten im dritten Stock der heutigen Gemeindeverwaltung ein. Jedoch war dieser Dienstraum für Besucher aufgrund seiner Lage nur schwer zugänglich und bürgerunfreundlichen Aufgang. Als sich jetzt für die Gemeinde Reichelsheim die Gelegenheit bot, neue Räume im Anwesen der ehemaligen Gaststätte "Zum Adler"   auszubauen, wurden die Räumlichkeiten eines Seitenbaus des Anwesens zu neuen Diensträumen der Polizeiaußenstelle Reichelsheim der Polizeistation Erbach umgebaut. Über den nun fast ebenerdigen Eingang erreichen die Bürger die neuen Diensträume in der Bismarckstraße 24, in denen der Beamte des Besonderen Bezirksermittlungsdienstes (BBD) und Beamte aus besonderen Anlässen Dienst versehen. Bürgermeister Gerd Lode verspricht sich von den Polizeibeamten vor Ort, dass damit das Sicherheitsgefühl der Bürger erhöht wird und die Bürger schneller einen kompetenten Ansprechpartner haben als in der 23 Kilometer entfernten Polizeistation Erbach. Immerhin, so Bürgermeister Lode, wohnen im Einzugsgebiet der Polizeiaußenstelle Reichelsheim 13000 Bürger. Der Ausbau der Räumlichkeiten kostet die Gemeinde Reichelsheim 56000 Euro. Weitere 12000 Euro wurden vom Polizeipräsidium Südhessen für die Sicherheits- und Kommunikationstechnik in die Räumlichkeiten investiert. Der Aus- und Umbau wurde verantwortlich von dem Reichelsheimer Architekt Ralf Eisenhauer geplant und überwacht.

    Zusatz für die Presse:

    Medienvertreter sind zu der Feierstunde am Donnerstag, den 12. Juli um 10 Uhr herzlich eingeladen.

    Die neuen Diensträume befinden sich in der Bismarckstr. 24 in Reichelsheim/Odenwald


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Neue Lustgartenstr. 7
64711 Erbach
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Volkmar Raabe
Telefon: 06062/953217 o. 0172/6182364
Fax: 06062/953515
E-Mail: volkmar.raabe@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: