Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-HP: Pressemeldung der Polizeidirektion Bergstraße von Freitag, 22.06.2007, 16:30 Uhr bis Sonntag, den 24.06.2007, 10:00 Uhr

    Heppenheim (ots) - Raubüberfall auf Tankstelle in Heppenheim

    Am Freitag überfiel ein männlicher Täter eine Tankstelle in der Heppenheimer Ludwigstraße. Gegen 22.00 Uhr betrat der Mann den Verkaufsraum und erzwang unter Vorhalt einer Pistole die Herausgabe des Geldes. Hiernach flüchtete er zu Fuß in Richtung Innenstadt. Der Täter soll zwischen 40 und 50 Jahren alt sein, 190 cm groß, trug bei Tatausführung eine schwarze Lederjacke, eine dunkle Baseballkappe, enge Jeans und sprach hochdeutsch. Durch die Polizei wurden umfangreiche Fahndungsmaßnahmen eingeleitet. Bislang dauern die Ermittlungen, die durch die Regionale Kriminalinspektion in Heppenheim übernommen worden sind, an. Zeugen, die an diesem Abend tatrelevante Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter Tel. 06252/7060 mit der Heppenheimer Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen.

    Rimbach/Durstiger Täter von der Polizei überrascht

    Am Freitagabend befand sich gegen 22:00 Uhr eine Streife der Heppenheimer Polizei auf dem Weg zu einer Ruhestörung in Rimbach. Am Ortseingang Rimbach wurden die Beamten auf eine männliche Person aufmerksam, die bäuchlings über dem Metallzaun eines Getränkehändlers in luftiger Höhe hing. Der Fürther versuchte an die dort gelagerten Getränkekisten zu gelangen. Nachdem die Streife den Mann vom Zaun herunter gebeten hat, konnte festgestellt werden, dass bereits zwei Kisten außerhalb des Zaunes neben ihm standen. Nach Feststellung der Personalien wurde der 26 Jahre alte Fürther, selbstverständlich ohne die Getränkekisten, wieder entlassen. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Diebstahl.

    Heppenheim/Unsinnige Fahrübungen führten zu Unfallflucht mit Sachschaden

    Ein 18 Jahre alter Heppenheimer vollzog am frühen Sonntagmorgen mit seinem Audi TT Fahrübungen auf dem Parkplatz eines Heppenheimer Baumarktes in der Tiergartenstraße. Dabei unterschätzte er nicht nur seine eigene Geschwindigkeit sondern verletzte auch grob seine Sorgfaltspflicht, da auf dem Parkplatz noch weitere Fahrzeuge geparkt waren. Bei einem seiner Fahrmanöver verlor der Fahrzeugführer die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen einen geparkten Seat. Der Vorfall konnte durch zwei Angestellte einer Diskothek beobachtet werden, die dann umgehend die Polizei verständigten. Nach dem Zusammenstoß entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt in Richtung Laudenbach. Das Kennzeichen konnte durch die aufmerksamen Zeugen abgelesen werden. Eine Überprüfung an der Halteradresse führte jedoch zunächst nicht zur Feststellung des Fahrers. Gegen 08:00 Uhr wurde der Polizeistation Heppenheim dann durch einen Zeugen ein abgestellter Audi TT in Lorsch gemeldet, in dem eine männliche Person schlafen würde. Bei einer Überprüfung stellte sich heraus, dass es sich um den Unfallfahrer handelte. Da dieser unter Alkoholeinfluss stand, wurde eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein sichergestellt. Den Fahrer erwartet nun ein Verfahren wegen Unfallflucht und Trunkenheit im Straßenverkehr.

    Heppenheim/Kennzeichen von und Bargeld aus Pkw entwendet

    Unbekannte Täter schraubten im Laufe des frühen Samstagmorgens an einem Pkw Mercedes die Kennzeichen ab. Das Fahrzeug war auf einem nicht umzäunten Parkplatz im Scheurebenweg in Heppenheim geparkt. Neben den amtlichen Kennzeichen, die nun zur Fahndung ausgeschrieben sind, stahlen die Täter auch Bargeld aus einem Aktenkoffer, der im Fahrzeug lag. Der Halter hatte sein Fahrzeug unverschlossen auf dem Parkplatz abgestellt. Zeugenhinweise werden an die Dezentrale Ermittlungsgruppe unter 06252/7060 erbeten.

    Lorsch/Unfallfahrer unter Alkoholeinfluss und ohne Fahrerlaubnis

    Wegen Unfallflucht, Trunkenheit und Fahren ohne Fahrerlaubnis hat sich ein 18 Jahre alter Mann aus Polen zu verantworten. Dieser befuhr am Samstag in den frühen Morgenstunden mit seinem Pkw VW Passat die Kreisstraße 31 von Bensheim in Richtung Lorsch. In einer Rechtskurve verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam an einem Baum zum Stehen. Der Unfallfahrer, der unverletzt blieb, verließ zunächst zu Fuß die Unfallstelle, kehrte aber später zurück und stellte sich der Polizei. Da er unter Alkoholeinfluss stand, wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Des Weiteren war der Mann nicht im Besitz eines Führerscheines. Nach Zahlung eines Geldbetrages zur Sicherung des Verfahrens konnte der polnische Staatsangehörige wieder auf freien Fuß gesetzt werden. Sein Passat erlitt durch den Unfall einen Totalschaden.

    Wald-Michelbach/Randalierer auf Friedhöfen stören Totenruhe

    Im der Nacht von Samstag auf Sonntag randalierten bislang unbekannte Täter auf Friedhöfen in Wald-Michelbacher und Grasellenbacher Ortsteilen. Auf dem Friedhof im Grasellenbacher Ortsteil Litzelbach wurden durch die pietätlosen Vandalen drei Grabsteine und mehrere Holzkreuze umgeschmissen. Auch im Wald-Michelbacher Ortsteil Kocherbach störten Unbekannte die Totenruhe. Hier wurden sogar zehn Grabsteine beschädigt und die Scheibe der Leichenhalle eingeschlagen. Ob auch etwas gestohlen wurde wird noch geklärt. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Diesbezüglich wird nun dringend nach Zeugen gesucht, die zu den Vorfällen Hinweise geben können. Diese werden gebeten sich unter 06207/94050 mit der Polizei in Wald-Michelbach in Verbindung zu setzen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Polizeidirektion Bergstraße

1. Dienstgruppenleiter
Kuhnt-Hellermann, POK`in

Weiherhausstraße 21
64646 Heppenheim

Telefon: 06252-706 333
E-Mail: poea@pp-sh-pd-bergstrasse.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: