Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Viernheim: Polizei kontrollierte mit Großaufgebot in Angsträumen

    Viernheim (ots) - Bei Kontrollen in so gennanten "Angsträumen" wie Anglersee, Bannholzgraben und Neuer Friedhof hat die Polizei am Donnerstagabend bis in die Nachtstunden hinein etwa 80 Personen überprüft und 22 Radaumachern  Platzverweise erteilt. Zwei Verdächtige wurden von den Beamten vorläufig festgenommen, da der Verdacht des Verstoßes gegen das Ausländergesetz bestand. Bestätigt hatte sich der jedoch nicht, so dass beide rasch wieder auf freien Fuß kamen. Auch ein Internetcafe´ wurde überprüft - speziell hinsichtlich der Regularien des Jugendschutzgesetzes.  Erfreuliches Resultat: keinerlei Anstände.

    Im Einsatz waren neben Zivilfahndern der Viernheimer Dezentralen Ermittlungsgruppe und  Lampertheimer Kollegen auch Kräfte der Bereitschaftspolizei, die zum Großteil als Polizisten nicht wahrnehmbar waren, da sie keine Uniformen trugen und unter anderem im Bereich des Rhein-Neckar-Zentrums  Ausschau nach Verdächtigen hielten. Insgesamt hatte die Polizeiführung an die 40 Ordnungshüter nach dem Rechten sehen lassen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Peter Rauwolf
Telefon: 06151-969 2413 o. 0173-659 6654
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: peter.rauwolf@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: