Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-ERB: Odenwaldkreis - Unfälle mit Motorradfahrern beschäftigten die Odenwälder Polizei am Sonntag.

    Odenwaldkreis (ots) - Am Sonntag (17.) nahm die Odenwälder Polizei innerhalb von vier Stunden vier Unfälle mit Beteiligung von Motorradfahrern auf. Dabei wurden vier Menschen verletzt und es entstand ein Gesamtsachschaden von 21.300 Euro.

    Der erste Unfall wurde um 11.30 Uhr gemeldet. Nach der ersten Meldung befuhr der Motorradfahrer mit seinem Krad die L 3108 aus Richtung Hetzbach kommend in Richtung Schöllenbach. Vermutlich im Verlauf einer Linkskurve kam er zu Fall, rutschte nach rechts von der Fahrbahn und überschlug sich im Straßengraben. Er wurde mit Verdacht auf eine Wirbelsäulenverletzung und sonstigen Prellungen ins Kreiskrankenhaus Erbach gebracht.

    Um 12.10 Uhr wurde ein weiterer Unfall auf der L 3108 gemeldet. Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam ein Motorradfahrer auf der Strecke vom Krähberg in Richtung Hetzbach von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Leitplanke. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu. Es entstand ein Sachschaden von rund 3.500 Euro.

    Nur 25 Minuten später wurde ein Verkehrsunfall mit einem Krad auf der B 47 von Steinbach kommend in Fahrtrichtung Rehbach gemeldet. Im Bereich einer langgezogenen Linkskurve kam der Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Kurvenleittafel wobei er sich schwer verletzte. Der Verletzte wurde durch Rettungswagen des DRK zum Flugplatz Waldhorn gebracht und von dort aus per Hubschrauber in die Uni-Klinik Heidelberg geflogen. Am Krad und an der Beschilderung entstand ein Sachschaden in Höhe von 5.200 Euro.

    Um 15.30 Uhr befuhr ein Pulk von sieben Motorrädern die L 2311 von Eberbach nach Kirchzell in Richtung Hesseneck / Ortsteil Kailbach. In einer Rechtskurve geriet der vierte Fahrer vermutlich wegen nicht angepasster und zu hoher Geschwindigkeit nach links auf die Gegenfahrspur und kollidierte hier mit einem entgegenkommenden Personenwagen. An beiden Fahrzeugen entstand insgesamt ein Schaden von 10.000 Euro.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Neue Lustgartenstr. 7
64711 Erbach
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Volkmar Raabe
Telefon: 06062/953217 o. 0172/6182364
Fax: 06062/953515
E-Mail: volkmar.raabe@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: