Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Rüsselsheim: Mit Kanüle im Arm geflüchtet

    Rüsselsheim (ots) - Ein am  Dienstagnachmittag von der Rüsselsheimer Polizei in einem Lokal verhafteter 19-Jähriger, der wegen dringenden Verdachts der  Kindesentziehung mit einem Haftbefehl gesucht worden war, ist der Polizei wieder entkommen. Der junge Mann hatte sich in den Abendstunden in der Gewahrsamszelle Verletzungen   beigebracht, die im Krankenhaus versorgt werden mussten. Danach klagte der 19-Jährige über Atemnot, was eine zeitaufwändige Untersuchung zur Prüfung der weiteren Haftfähigkeit erforderlich machte. Dabei nutzte der Mann um kurz nach Mitternacht einen günstigen Moment aus und flüchtete mit gefesselten Händen und einer Kanüle im Arm aus dem Krankenhaus in Richtung Schrebergärten. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief im Sande, auch bis zum Mittwochnachmittag (Stand 14.00 Uhr) gab es noch keine Spur von dem Flüchtigen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Peter Rauwolf
Telefon: 06151-969 2413 o. 0173-659 6654
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: peter.rauwolf@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: