Polizeidirektion Neumünster

POL-NMS: 170601-1- Ein Schwerverletzter nach Messerstich

Neumünster (ots) - 170601-1- Ein Schwerverletzter nach Messerstich

Neumünster / Bereits am 29.05.2017, gegen 21,25 Uhr kam es in Neumünster, in der Bahnhofstraße, in Höhe der dortigen Kirche zu einer Auseinandersetzung aus zwei Gruppen junger Leute (überwiegend Jugendliche / Heranwachsende) heraus. Zwischen einer Dreiergruppe (15 / 16 Jahre alt) und einem 19-jährigen, aus einer ungefähr 10 Personen umfassenden Gruppe (Heranwachsende / junge Erwachsene) kam es zunächst zum verbalen Streit, der schnell in eine körperliche Auseinandersetzung überging. Ein weiterer 19-jähriger aus der 10-er Gruppe, der nach derzeitigem Erkenntnisstand schlichtend eingreifen wollte, wurde dabei durch einen Messerstich in den Oberkörper schwer verletzt. Er musste in das Friedrich-Ebert-Krankenhaus eingeliefert werden und wurde stationär aufgenommen. Ein 15-jähriger konnte noch am Abend von den eingesetzten Beamten vorläufig festgenommen werden. Die intensiven Ermittlungen der Kriminalpolizei Neumünster führten dann am Abend des 30.05. 2017 zur Festnahme eines weiteren 16-jährigen aus der Dreiergruppe, bei dem es sich um den Haupttäter handeln dürfte. Er wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel am 31.05.2017 beim Amtsgericht Neumünster vorgeführt. Haftbefehl wurde allerdings nicht erlassen, so dass er danach auf freien Fuß gesetzt wurde. Die Personalien weiterer dort Anwesender sowie des Dritten der Dreiergruppe (15 Jahre alt) stehen fest. Die Ermittlungen dauern zurzeit noch an.

Rainer Wetzel

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222
Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neumünster

Das könnte Sie auch interessieren: