Polizeidirektion Neumünster

POL-NMS: 170303-1-pdnms Ponyeigentümer setzt 5.000 Euro Belohnung aus

Felm (ots) - 170303-1-pdnms Ponyeigentümer setzt 5.000 Euro Belohnung aus

Felm / Im Zeitraum vom 17.02.2017, 19.00 Uhr bis 18.02.2017, 0730 Uhr wurde in einem Pferdestall in Felm, im Kieler Weg ein Pony von bislang unbekannten Tätern mit Gewalt traktiert. Das Pony musste in eine Tierklinik gebracht werden. Dort stellten sich so schwerwiegende Verletzungen heraus, dass das Pony eingeschläfert werden musste. Das Polizeibezirksrevier Rendsburg hat die Bearbeitung übernommen und ermittelt wegen Tierquälerei. Bislang haben sich allerdings keine Hinweise auf eine mögliche Täterschaft ergeben. Die Polizei fragt deshalb, wer für den fraglichen Zeitraum Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen im Bereich Felm geben kann oder generell Beobachtungen gemacht hat, die mit dieser Tat im Zusammenhang stehen könnten. Der Eigentümer des Ponys hat sich mittlerweile entschieden für Hinweise, die zur Ermittlung der oder des Täters führen, eine Belohnung in Höhe von 5.000 Euro auszuloben. Hinweise bitte an das Polizeibezirksrevier Rendsburg unter der Tel.-Nr.: 04331 208202 .

Rainer Wetzel

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222
Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neumünster

Das könnte Sie auch interessieren: