Polizeidirektion Neumünster

POL-NMS: 160910-1 pdnms Demonstrationsgeschehen in Rendsburg

Rendsburg (ots) - 160910-1 pdnms Demonstrationsgeschehen in Rendsburg

Rendsburg / Am 10.09.2016, in der Zeit von 09.00 Uhr bis 14.00 Uhr, fand in Rendsburg anlässlich des AFD-Landesparteitages im Hohen Arsenal, in Rendsburg eine Demonstration gegen die AFD statt. Diese hatte ein Kieler unter dem Motto :"Kein Raum der AFD" angemeldet. Die vom Anmelder erwarteten 150 Teilnehmer wurden als AFD-kritische Menschen beschrieben. Gegen 09.00 hatten sich tatsächlich etwa 150 Teilnehmer am Bahnhof in Rendsburg eingefunden. Nach einer Auftaktkundgebung dort führte ein erster Aufzug bis zum Stadtseegelände vor der Volkshochschule, wo eine Zwischenkundgebung mit reden, Informationen und Musik stattfand. Von drei jungen Leuten, die im Verdacht standen Böller abgebrannt zu haben, wurden die Personalien festgestellt und sie müssen mit entsprechenden Anzeigen rechnen. Im Zufahrtsbereich zum Hohen Arsenal kam es zu einem Zwischenfall mit einem Pkw-Fahrer und einer dort in der Zufahrt stehenden Frau. Der Mann sei auf sie zugefahren, habe sie aber nicht angefahren. Diesbezüglich wurde vom Polizeirevier Rendsburg eine Anzeige wegen Verdacht der Nötigung aufgenommen. Verletzt wurde niemand. Die Personalien der Beteiligten sowie von Zeugen stehen fest. Gegen 12.45 Uhr setzte sich der zweite Aufzug der AFD- Geg- ner in Richtung Innenstadt Rensburg in Bewegung. Gegen 13.52 Uhr wurde die Demonstration dann offiziell für beendet erklärt und ein Großteil der Demoteilnehmer nachte sich auf den Weg zum Bahnhof zwecks Heimfahrt. Gut 50 junge Leute aus diesem Demonstrationszug gingen allerdings zurück in der Bereich Hohes Arsenal / Paradeplatz / Stadtseegelände offensichtlich um hier weiterhin ihren Protest zum Ausdruck zu bringen und den AFD Parteitag zu stören, was ihnen jedoch nicht wirklich gelang.

Rainer Wetzel

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neumünster

Das könnte Sie auch interessieren: