Polizeidirektion Neumünster

POL-NMS: Rendsburg - War es ein Raub?

Rendsburg (ots) - 160801-3-pdnms War es ein Raub?

Rendsburg. Mehrere Funkstreifenwagenbesatzungen wurden bereits am Freitagnachmittag (29.07.16, kurz nach 16 Uhr) wegen eines angeblichen Raubes in die Hohe Straße gerufen. Passanten hatten drei junge Leute beobachtet, die offenbar zwei andere junge Männer mit einem Gegenstand (Messer?) bedrohten und die Herausgabe eines Handys forderten. Gleich darauf flüchtete das Trio Richtung Schiffbrückenplatz. Die Fahndung der Polizei blieb ohne Erfolg. Aber auch mögliche Geschädigte waren weder am Ort geblieben, noch hatte sich später jemand bei der Polizei gemeldet. Die vermeintlichen Täter werden als etwa 17 Jahre jung, 170 bis 175 cm groß und dunkelhaarig beschrieben. Alle trugen helle Caps, ein junger Mann eine graue Trainingshose. Bislang ist unklar, ob die Zeugen tatsächlich eine Straftat beobachteten. Weitere Zeugen und die beiden Geschädigten werden gebeten, sich unter der Rufnummer 208-450 bei der Kripo Rendsburg zu melden.

Sönke Hinrichs

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neumünster

Das könnte Sie auch interessieren: