Polizeidirektion Neumünster

POL-NMS: BAB A7
Alveslohe
Kreis SE - Vollsperrung nach Motorradunfall

BAB A7 / Alveslohe / Kreis SE (ots) - 160719-4-pdnms Autobahnvollsperrung nach Motorradunfall

BAB A7 / Alveslohe / Kreis SE. Vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers stürzte heute (19.07.16, 11.20 Uhr) der 69-jährige Fahrer einer BMW F650 und verletzte sich schwer. Nach ersten Erkenntnissen der Autobahnpolizei Neumünster hatte der Brite nach einem Überholvorgang die Kontrolle über sein Motorrad verloren. Der Unfall ereignete sich auf der A7 in Höhe Alveslohe, Fahrtrichtung Norden. Wegen des Rettungseinsatzes und der Landung des Rettungshubschraubers mussten beide Richtungsfahrbahnen voll gesperrt werden. Während die Autobahn in Richtung Hamburg gegen 13 Uhr wieder frei war, blieb die Gegenrichtung nach dem Start des Hubschraubers und der Tatsache noch bis 14.30 Uhr gesperrt, dass Insassen ihre Fahrzeuge verlassen hatten und auf der Autobahn umherliefen. Der Kradfahrer wurde mit dem Hubschrauber in die Uniklinik nach Lübeck gebracht. Das total beschädigte Motorrad wurde abgeschleppt.

Sönke Hinrichs

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neumünster

Das könnte Sie auch interessieren: