Polizeidirektion Neumünster

POL-NMS: 160624-1-pdnms Flüchtiger Unfallverursacher konnte schnell gefasst werden

Neumünster (ots) - 160624-1-pdnms Flüchtiger Unfallverursacher konnte schnell gefasst werden

Neumünster / Der Verursacher eines Verkehrsunfalls in der Friedrichstraße am Morgen des 24.06.2016, gegen 06.00 Uhr konnte dank aufmerksamer Zeugen schnell gefasst werden. Zunächst hatte gegen 06.00 Uhr ein Beamter der Bundespolizei das 2. Polizeirevier über einen beschädigten Pkw in der Friedrichstraße Höhe Nr. 6 informiert. Die eingesetzten Beamten stellten hier einen stark beschädigten Pkw Dacia fest, der auf dem Parkstreifen stehend angefahren und zum Teil auf den Gehweg geschoben wurde. Die Spurensuche ergab, dass es sich bei dem Verursacherfahrzeug um einen Fiat Punto handeln müsste. Gegen 08.00 Uhr meldete sich dann ein Anwohner aus dem Rutenkamp und meldete eine Person, die im Rutenkamp seit einiger Zeit in einem beschädigten Pkw sitzen würde. Die Beamten suchten diesen Einsatzort auf und fanden dort einen 30-jährigen Neumünsteraner in einem stark beschädigten Fiat Punkto vor. Schnell erhärtete sich nun der Verdacht, dass er den Unfall in der Friedrichstraße verursacht haben dürfte. Er bestritt dies allerdings. Der junge Mann stand unter Alkoholeinfluss (Atemalkoholtest 1,58 Promille) und schien auch unter Betäubungsmitteleinfluss zu stehen. Dem entsprechend wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Einen Führerschein hatte er nicht mehr. Sein Pkw wurde beschlagnahmt und gegen ihn ein Strafverfahren eingeleitet. An beiden Pkw entstanden wirtschaftliche Totalschäden (Dacia etwa 8.000 Euro / Fiat Punto etwa 4.000 Euro) .

Rainer Wetzel

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222
Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neumünster

Das könnte Sie auch interessieren: