Polizeidirektion Neumünster

POL-NMS: 151114-1-pdnms Demonstrationsaufzug kam schnell zum Stillstand

Neumünster (ots) - 151114-1-pdnms Demonstrationsaufzug kam schnell zum Stillstand

Neumünster / Am 14.11.2015, gegen 13.00 Uhr begann die Auftaktveranstaltung für einen Demonstrationsaufzug von etwa 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmern unter dem Motto: "Asylmissbrauch/Rechtsbruch der Merkelregierung" auf dem Kleinflecken in Neumünster. Fast zeitgleich wurde auf dem Großflecken ein Infostand vom "Runden Tisch" eingerichtet, der einen regen Zulauf von bis zu 300 Besuchern verzeichnen konnte. Der geplante Aufzug über den Mühlenhof, Schützenstraße, Wittorfer und Altonaer Straße bis zum Rathaus wurde noch auf dem Kleinflecken durch eine Gruppe von etwa 200-250 Menschen ebenso wie die daraufhin angebotene Alternativstrecke über den Schleusberg blockiert. Letztendlich wurde die Abschlusskundgebung auf der Fahrbahn der Straße Schleusberg abgehalten und gegen 15.00 Uhr beendete der Verantwortliche die Veranstaltung offiziell. Im Nachgang gerieten allerdings auf dem Kleinflecken und in der Innenstadt Kleinstgruppen aneinander. In diesem Zusammenhang wurde eine junge Frau verletzt. Die Hintergründe hierzu müssen noch genau geklärt werden.

Rainer Wetzel

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neumünster

Das könnte Sie auch interessieren: