Polizeidirektion Neumünster

POL-NMS: Neumunster - Pkw-Aufbrüche mittels Steinwurf

Neumünster (ots) - 141212-4-pdnms Pkw-Aufbrüche mittels Steinwurf

Neumünster. Die Kripo Neumünster bearbeitet zurzeit mehrere Fälle von Einbrüchen in geparkte Autos. In der Nacht zu gestern (Nacht zum 11.12.14) warf ein unbekannter Täter jeweils eine Scheibe eines geparkten Autos in der Havelstraße und im Veit-Stoß-Ring ein. Aus dem Wageninnern wurde im ersten Fall ein Autoradio mit Navigationsteil und im zweiten Fall eine Ledertasche gestohlen. Im Dezember zählte die Kripo mit gleicher Arbeitsweise insgesamt sechs weitere Fälle. Dabei handelt es sich um Tatorte in der Brachenfelder Straße, am Süd- und am Nordfriedhof, in der Rendsburger Straße (zwei Fälle Höhe Nr. 255 und Nr. 264) und in der Goebenstraße. Verübt werden die Taten vorzugsweise in der Nacht, aber auch am Nachmittag (Friedhof). Der oder die Täter haben es auf Bargeld und auf Wertgegenstände abgesehen. Dabei wird es den Dieben leider allzu oft zu leicht gemacht, wenn Geldbörsen mit Bargeld und auch persönlichen Papieren im Wageninnern liegen bleiben. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 9450. Sie rät, grundsätzlich keine Wertgegenstände und kein Bargeld im Fahrzeug zu lassen. Melden Sie verdächtige Beobachtungen (zum Beispiel verdächtige Personen auf Parkplätzen) sofort der Polizei. Wählen Sie den Ruf 110!

Sönke Hinrichs

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neumünster

Das könnte Sie auch interessieren: