Polizeidirektion Neumünster

POL-NMS: Rendsburg - Einbrüche aufgeklärt, Tatverdächtige in Haft

Rendsburg (ots) - 141128-1-pdnms Einbrüche aufgeklärt, Tatverdächtige in U-Haft

Rendsburg / Umland. Die Kripo in Rendsburg konnte eine Serie von Einbrüchen in privaten Wohnraum aufklären und in diesem Zusammenhang drei junge Männer (19, 19, 20 Jahre) festnehmen. Im Rahmen der umfangreichen Ermittlungen verdichtete sich der Tatverdacht. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel erließ der Haftrichter am Amtsgericht in Rendsburg gestern (27.11.14) Untersuchungshaftbefehl wegen Bandendiebstahls. Dem Trio wird vorgeworfen, in der Zeit vom 2. Juli bis zum 1. November 2014 in mindestens zwölf Fällen in Wohnungen und Wohnhäuser im Großraum Rendsburg (zum Beispiel in Fockbek und Nübbel) eingedrungen zu sein oder es versucht zu haben. Dazu wurden überwiegend Fenster aufgehebelt. Gestohlen wurde Schmuck, aber auch Bargeld oder Parfum. Der Sachschaden beträgt mehrere tausend Euro. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang erneut darauf hin, Eigentum wirkungsvoll gegen ungebetene Gäste zu sichern. Machen Sie es dem Einbrecher so schwer wie möglich. Verschließen Sie Türen und Fenster auch bei kurzer Abwesenheit. Achten Sie auf Ihre Nachbarn. Melden Sie verdächtige Beobachtungen sofort der Polizei, wählen Sie den Ruf 110. Mehr Tipps für Ihre Sicherheit finden Sie auch im Internet unter www.polizei.schleswig-holstein.de.

Sönke Hinrichs

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neumünster

Das könnte Sie auch interessieren: