Polizeidirektion Neumünster

POL-NMS: Rendsburg - Fahrradkontrollen in Rensburg

Rendsburg (ots) - 141119-2-pdnms Fahrradkontrollen in Rendsburg

Neumünster. Mit Beginn der dunklen Jahreszeit intensivierten Schule und Polizei wieder ihre Kooperation zur Bekämpfung der Unfälle mit Radfahrerbeteiligung. Dazu gehört auch die verkehrssichere Ausstattung der Fahrräder. Polizeibeamte kontrollierten in den vergangenen beiden Novemberwochen in zehn Schulen (Klassenstufen 5 bis 7) Rendsburgs insgesamt 650 Fahrräder. Jedes dritte Fahrrad (gesamt 227) wurde beanstandet. Sieben Räder mussten gar sichergestellt werden, da sie absolut verkehrsuntauglich waren. Diese werden mit dem Hinweis auf die festgestellten gravierenden Mängel über die Lehrkräfte an die Eltern ausgehändigt. Mängelberichte werden über die Schule an die Eltern versandt. Zumeist stellten die Beamten Mängel an den Bremsen und der Beleuchtung fest. Verwarnungsgelder wurden nicht erhoben. Die Polizei appelliert vor diesem Ergebnis an die Eltern, den verkehrssicheren Zustand der Räder regelmäßig zu prüfen. Weitere Kontrollen werden folgen.

Sönke Hinrichs

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neumünster

Das könnte Sie auch interessieren: