Polizeidirektion Neumünster

POL-NMS: Eckernförde - Festnahme nach räuberischem Diebstahl

Eckernförde (ots) - 140324-1-pdnms Festnahme nach räuberischem Diebstahl

Eckernförde. Mehrere Versuche, einen nach einem räuberischen Diebstahl in seinem Auto flüchtigen 66-Jährigen zum Anhalten zu bewegen, fruchteten gestern (23.03.14) zunächst nicht. Der Mann ignorierte nicht nur die Stopp-Zeichen, sondern hatte zudem sein Fahrzeug verriegelt, so dass ein Öffnen der Türen von außen nicht möglich war. Erst als ihm drei Funkwagen gestern gegen 16.30 Uhr auf der L 285 (Fahrtrichtung Kiel) die Weiterfahrt versperrten, verließ der Mann seinen Opel Astra. Da er sich gegen die Festnahme wehrte, musste er gefesselt werden. Ein Polizeibeamter erlitt leichte Verletzungen. Vorausgegangen war ein räuberischer Diebstahl in einer Drogerie in der Straße Hörst. Mitarbeiter der Drogerie bemerkten den Diebstahl und sprachen den Mann an. Dieser flüchtete mit dem Diebesgut und verletzte dabei einen Mitarbeiter leicht. Der 66-Jährige setzte sich in sein Auto und fuhr in dem Moment davon, als eine herbei gerufene Funkstreife den Tatort erreichte und sofort die Verfolgung aufnahm. Dem unter Alkoholeinfluss stehenden Mann wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Das Stehlgut wurde sichergestellt.

Sönke Hinrichs

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neumünster

Das könnte Sie auch interessieren: