Polizeidirektion Neumünster

POL-NMS: Neumünster - Festnahmen nach Zeugenhinweisen

Neumünster (ots) - 140305-3-pdnms Festnahmen nach Zeugenhinweisen

Neumünster. Polizeibeamte konnten vergangene Nacht (Nacht zum 05.03.14) in zwei voneinander unabhängigen Fällen insgesamt drei Tatverdächtige auf frischer Tat festnehmen. Gegen 00.30 Uhr (05.03.14) meldete ein aufmerksamer Anwohner einen jungen Mann, der sich verdächtig für ein Einfamilienhaus in der Plöner Straße nahe dem Bönebüttler Weg interessierte. Der Zeuge beobachtete, wie der Mann um das Haus herum lief. Er alarmierte die Polizei. Die Beamten konnten einen 27-jährigen noch am Haus antreffen und vorläufig festnehmen. Nach ersten Erkenntnissen hatte er sich bereits Zugang zu dem Haus verschafft, obwohl die 86-jährige Eigentümerin im Haus schlief. Die Frau blieb unverletzt. Gestohlen hatte der 27-Jährige (bisher nicht polizeilich in Erscheinung getreten) offenbar noch nichts. Gegen 01.40 Uhr meldete ein aufmerksamer Passant zwei verdächtige Personen an dem Imbiss Am Teich gegenüber dem Gänsemarkt. Die wenige Minuten später eintreffenden Beamten konnten zwei junge Männer im Alter von 20 und 21 Jahren ebenfalls noch am Tatort antreffen. Sie hatten mittlerweile eine Tür zum Obstgeschäft nebenan aufgebrochen. Diebesgut hatte das Duo nicht bei sich. Die beiden Männer (der Polizei wegen ähnlicher Delikte bekannt) wurden noch in der Nacht der Kriminalpolizei überstellt. Aber auch sie wurden nach Abschluss der ersten Ermittlungen nach Haus entlassen. Die Polizei bedankt sich für das couragierte Handeln der Zeugen und bittet erneut darum, verdächtige Beobachtungen stets sofort der Polizei mitzuteilen. Nutzen Sie den Ruf 110.

Sönke Hinrichs

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neumünster

Das könnte Sie auch interessieren: