Polizeidirektion Neumünster

POL-NMS: 140305-1-pdnms Festnahmen nach Einbruch

Fockbek (ots) - 140305-1-pdnms Festnahmen nach Einbruch

Fockbek / Am 03.03.2014 gegen 11.00 Uhr, wurde der Polizei ein Einbruch in Fockbek, in der Straße Brehwisch gemeldet. Von dort sollten zwei dunkel gekleidete Personen zu Fuß Richtung Büsumer Straße flüchtig sein. Bei einer sofort eingeleiteten, örtlichen Fahndung mit mehreren Streifenwagen wurden gegen 11.40 Uhr in der Büsumer Straße auf Höhe der Bahngleise zwei Rendsburger (28 und18 Jahr alt) angetroffen, auf die die Beschreibung der Zeugen zutraf. Sie wurden festgenommen und der Kriminalpolizei Rendsburg überstellt. Während der eine den Einbruchsversuch im Brehwisch einräumte, machte der andere keine Angaben zur Sache. Bei der Personendurchsuchung und der sich anschließenden Durchsuchung der Wohnungen der Beiden wurden Beweismittel und auch Diebesgut aus einem Einbruch vom 03.03.2014, nachmittags in der Ostlandstraße aufgefunden. Die weiteren Ermittlungen lassen den Schluss zu, dass die beiden sich in den vergangenen Tagen / Wochen des Öfteren in Fockbek aufgehalten haben dürften. Zusammenhänge mit weiteren Einbrüchen in Fockbek werden geprüft. Der 28-jährige soll auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel noch am 05.03. 2014 dem Haftrichter beim AG Rendsburg vorgeführt werden. Der 18-jährige, der der Polizei bislang nicht einschlägig bekannt war, wurde nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Die Kriminalpolizei bittet mögliche Zeugen, die im Raum Fockbek in den vergangenen Tagen zwei junge Männer beobachtet haben, die sich verdächtig verhielten und möglicherweise Tatorte ausbaldowerten sich unter der Tel.-Nr.: 04331 / 2080 zu melden.

Rainer Wetzel

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neumünster

Das könnte Sie auch interessieren: