Polizeidirektion Neumünster

POL-NMS: Neumünster - Beißender Geruch - Haus evakuiert

Neumünster (ots) - 140228-2-pdnms Beißender Geruch - Haus evakuiert

Neumünster. 14 Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Lornsenstraße wurden heute (28.02.14, 10.10 Uhr) evakuiert, nachdem fünf von ihnen über einen beißenden Geruch im Treppenhaus und damit verbundene Übelkeit und Brechreiz klagten. Die Berufsfeuerwehr rückte mit dem Gefahrgutzug, drei Rettungswagen und einem Notarzt an. Die Polizei sperrte die Lornsenstraße für die Dauer des Feuerwehreinsatzes (bis 11.40 Uhr). Schließlich wurden zwei Erwachsene vorsorglich in das Friedrich-Ebert-Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr nahm mehrere Messungen vor, konnte aber keine gefährlichen Stoffe feststellen. Die Ursache bleibt also unbekannt. Nach dem Einsatz konnten die Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurück.

Sönke Hinrichs

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neumünster

Das könnte Sie auch interessieren: