Polizeidirektion Neumünster

POL-NMS: 140219-4-pdnms Zeugen und Hundehalter nach Hundebiss gesucht

Neumünster (ots) - 140219-4-pdnms Zeugen und Hundehalter nach Hundebiss gesucht

/ Am 14.02.2014, gegen 11.00 Uhr, kam es in Neumünster, im Stadtteil Wittorf, in der Straße Grüner Weg zu einem Zwischenfall, bei dem eine Radfahrerin ( Jahre alt ) von einem Hund gebissen wurde. Die Frau fuhr mit ihrem Rad auf dem Gehweg, im Grünen Weg aus Richtung Lindenstraße kommend, in Richtung Altonaer Straße. Vor sich sah sie einen Mann, der einen Hund an der Leine führte. Es handelte sich um eine lange Leine, so dass die Frau zunächst den Mann und erst 3 bis 4 Meter weiter den Hund passierte. Als sie in Höhe des Hundes war biss dieser sie in die linke Wade. Da der Schmerz im ersten Moment erträglich war und sie sich lediglich erschrocken hatte, fuhr die Frau zunächst einige Meter weiter. Dann stellte sie fest, das ihre Hose zwar unversehrt war sie aber eine blutende Bisswunde davongetragen hatte, die im Krankenhaus ambulant behandelt und auch danach noch versorgt werden musste. Bei dem Hund handelte es sich um einen Dobermann. Der vermutliche Hundhalter konnte wie folgt beschrieben werden: männlich, schmale, schlanke Figur, 1,70 -1,80 m groß, grau gekleidet, etwa 45 Jahre alt, er trug eine Kopfbedeckung. Die Polizei in Wittorf ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung sowie wegen des Verstoßes gegen das Gefahrhundegesetz. Sie bittet sowohl den beschriebenen Hundehalter als auch mögliche Zeugen des Vorfalles sich unter der Tel.-Nr.:0432 1 / 9450 zu melden. Rainer Wetzel

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neumünster

Das könnte Sie auch interessieren: