Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressebericht vom 11.08.16

Eschwege (ots) - Polizei Eschwege

Verkehrsunfälle

Ein Wildunfall ereignete sich vergangene Nacht, als gegen 02:25 Uhr, ein 42-jähriger Kleinbus-Fahrer aus Geismar mit einem Reh kollidierte. Der Unfall ereignete sich auf der B 452, zehn Meter hinter dem Abzweig "Himmelreich", in Eschwege. Das Reh verendete; am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von 200 EUR.

Um 08:00 Uhr befuhr gestern Morgen ein 63-jähriger aus Melsungen mit seinem Klein-Lkw die L 3226 von Waldkappel kommend. Nach dem Ortsteil Gehau überquerte zunächst ein Reh die Fahrbahn, kurz darauf drei Waschbären, worauf der 63-jährige abbremste. Dies bemerkte der nachfolgende 31-jährige Pkw-Fahrer aus dem Ringgau zu spät und fuhr auf. Sachschaden: 2800 EUR.

Polizei Hessisch Lichtenau

Wildunfall

Um 21:50 Uhr befuhr gestern Abend ein 60-jähriger Pkw-Fahrer aus Großalmerode die L 3225 von Friedrichsbrück in Richtung Hessisch Lichtenau. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Reh, das am Unfallort verendete. Sachschaden am Pkw: ca. 2000 EUR.

Körperverletzung

Gestern Nachmittag, um 15:16 Uhr, wurde eine Schlägerei zwischen zwei ausländischen Männern auf dem Radweg entlang der L 3299 zwischen Walburg und Hessisch Lichtenau gemeldet. In einem weiteren Anruf wird besagte Schlägerei Ecke Leipziger Straße/ Rommeröder Straße gemeldet. Die alarmierte Polizei konnte dann zwei Männer antreffen, die in der Gemeinschaftsunterkunft in Walburg wohnhaft sind. Diese hatten einen Streit ihrer Ehefrauen hinsichtlich der Ordnung der gemeinsam genutzten Küche versucht auf diese Weise zu lösen. Bei dieser Auseinandersetzung nutze ein 31-jähriger auch einen längeren Holzknüppel, womit er auf den 30-jährigen einschlug. Dieser wurde mit leichten Verletzungen in die orthopädische Klinik gebracht. Beide Beteiligten sind von derselben Nationalität.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-129
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege

Das könnte Sie auch interessieren: