Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressebericht vom 21.07.16

Eschwege (ots) - Polizei Eschwege

Diebstahl, Sachbeschädigung

In der Nacht vom 18./19.07.16 wurden in der Kasseler Straße in Waldkappel fünf Edelstahl-Zierkugeln von einem Gartenzaun abmontiert und entwendet. Der Schaden beträgt 125 EUR; Hinweise: 05651/9250.

Fahrzeugbrand

Um 21:30 Uhr wird gestern Abend der Brand eines Treckers mit Anhänger (Rundballenpresse) gemeldet. Dieser war zwischen Germerode und Rodebach an der L 3334 abgestellt. Um 21:45 Uhr meldet die Feuerwehr, dass der Brand gelöscht ist, der Schlepper jedoch vollkommen ausgebrannt ist und der Anhänger geringfügig beschädigt wurde. Die Brandursache muss noch ermittelt werden, ein technischer Defekt ist nicht auszuschließen.

Polizei Sontra

Verkehrsunfälle

Eine Unfallflucht wird gestern aus der Jahnstraße in Sontra gemeldet. Zwischen 12:30 Uhr und 19:40 Uhr parkte ein 45-jähriger aus Sontra seinen schwarzen Audi A 6 Avant in Höhe des Schwimmbades am Fahrbahnrand. Vermutlich beim Vorbeifahren wurde der Audi auf der Fahrerseite sowie der vorderen Leichtmetallfelge beschädigt. Der Sachschaden wird mit 2500 EUR angegeben. Hinweise auf den Verursacher nimmt die Polizei in Sontra unter 05653/97660 entgegen.

Um 22:35 Uhr kollidierte gestern Abend eine 48-jährige Pkw-Fahrerin aus der Gemeinde Ringgau mit einem Reh, als sie vom Altefeld kommend in Richtung Netra unterwegs war. Das Tier lief anschließend weiter; Sachschaden am Pkw: 150 EUR.

Polizei Hessisch Lichtenau

Verkehrsunfälle

Um 13:48 Uhr beging gestern Mittag der Fahrer eines Lkw Unfallflucht, nachdem er in der Landgrafenstraße in Hessisch Lichtenau gegen eine Straßenlaterne fuhr. Durch einen Zeuge wurde beobachtet, wie der Fahrer beim Rangieren die Laterne vor der dortigen Apotheke anfuhr und anschließend über den gegenüberliegenden Edeka-Parkplatz davon fuhr. Von dort fuhr der Lkw über die Gleise der Straßenbahn in den Mühlweg in Richtung Fürstenhagen. Bei dem Lkw soll es sich um einen Lkw mit Planenaufbau (blaue Farbe) handeln. Der Sachschaden beträgt ca. 2000 EUR. Hinweise nimmt die Polizei in Hessisch Lichtenau unter 05602/93930 entgegen.

Um 00:43 Uhr befuhr vergangene Nacht ein 57-jähriger Pkw-Fahrer aus Eschwege die L 3241 von Velmeden in Richtung Meißner. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Reh, das durch den Aufprall verendete. Am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 2000 EUR.

Polizei Witzenhausen

Wildunfall

Mit einem Reh kollidierte gestern Abend, um 19:10 Uhr, ein 57-jähriger Pkw-Fahrer aus Witzenhausen, der auf der B 451 in Höhe der Abfahrt Roßbach unterwegs war. Das Tier verendete an der Unfallstelle; am Pkw entstand geringfügiger Sachschaden an der Kennzeichenhalterung.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-129
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege

Das könnte Sie auch interessieren: