Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressemitteilung vom 20.07.2016

Eschwege (ots) - Polizei Eschwege

Verkehrsunfälle

Ein bisher unbekannter Lkw-Fahrer hat im Zeitraum von letztem Sonntag bis vorgestern, 21.00h die Fassade eines Hauses in der Klingenstraße in Jestädt beschädigt. Die Fassade ist in einer Höhe von 2,5m bis 3,8m beschädigt, sodass hier nur ein Lkw als Verursacher in Frage kommt. Der Fahrer flüchtete anschließend unerkannt vom Unfallort. Sachschaden: 500.- Euro. Hinweise an die Polizei Eschwege unter 05651/925-0.

9000.- Euro Sachschaden sind das Resultat eines Unfalls, der sich heute Nacht um 02.20h auf der Lindenallee in Bad Sooden-Allendorf ereignet hat. Eine 18-jährige Autofahrerin aus Bad Sooden-Allendorf fuhr auf der Lindenallee in Richtung der Straße "Auf den Teichhöfen". In Höhe der Haus-Nr. 4 stieß sie aus bisher ungeklärter Ursache seitlich gegen einen ordnungsgemäß geparkten Pkw.

Ein Wildunfall ereignete sich gestern Abend um 22.00h auf der Landstraße zwischen Bad Sooden-Allendorf und Wahlhausen. Dabei stieß ein 20-jähriger Autofahrer aus Bad Sooden-Allendorf mit einem Reh zusammen. Das Tier lief anschließend weiter. Sachschaden am Pkw: 1000.- Euro.

Polizei Sontra

Verkehrsunfälle

Ein 27-jähriger Mann aus Sontra fuhr gestern um 10.45h mit seinem Traktor inklusive montiertem Grubber auf der B 400 von Ulfen kommend in Richtung Blinde Mühle. In einer Rechtskurve geriet er aus Unachtsamkeit zu weit nach links und schlitzte mit dem angehängten Grubber die Plane eines entgegenkommenden Lkw auf. Der dadurch entstandene Sachschaden wird auf 1000.- Euro geschätzt.

Ein 22-jähriger Pkw-Fahrer aus Sontra ist heute um 04.20h mit einem Reh kollidiert. Der Mann war auf der Landstraße von Diemerode kommend in Richtung Eltmannsee unterwegs, als das Tier plötzlich auf die Straße lief. Das Reh verendete noch am Unfallort, am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von 4000.- Euro.

Polizei Hessisch Lichtenau

Verkehrsunfälle

Ein Unfall im Begegnungsverkehr ereignete sich gestern um 11.40h in der Bahnhofstraße in Großalmerode. Eine 58-jährige Autofahrerin aus Helsa und ein 24-jähriger Mann aus Großalmerode fuhren auf der Bahnhofstraße in entgegengesetzter Richtung. Im Bereich einer Fahrbahnverengung kam es zu einer seitlichen Kollision der beiden Fahrzeuge. Beide Unfallbeteiligten machten zur Unfallursache unterschiedliche Angaben. Der entstandene Sachschaden wird auf 1800.- Euro beziffert.

Ein 36-jähriger Mann aus Kassel fuhr am Samstag letzter Woche auf der Landstraße von Reichenbach kommend in Richtung B 7. Kurz vor der Einmündung zur B 7 bog der Mann verbotswidrig auf den Radweg in Richtung Küchen ab (Abkürzung). Nach etwa 30 Metern prallte er - vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit - auf einen dort abgestellten landwirtschaftlichen Anhänger. Der Pkw des 36-jährigen wurde dadurch erheblich beschädigt; Sachschaden 3000.- Euro. Da der Unfall erst einen Tag später angezeigt wurde, stand der Anhänger bei der Unfallaufnahme nicht mehr am ursprünglichen Unfallort. Laut Aussagen des Verursachers wäre der Anhänger nicht beschädigt gewesen. Da dies allerdings noch nicht kontrolliert werden konnte, steht auch eine Unfallflucht im Raum. Der Anhänger soll ein rotes Fahrgestell und grüne Bordwände gehabt haben. Sollte an dem Anhänger durch den Unfall ein Schaden entstanden sein, wird der Besitzer gebeten, sich bei der Polizei Hessisch Lichtenau unter der 05602/9393-0 zu melden.

Polizei Witzenhausen

Verkehrsunfälle

Zu einem Wildunfall ist es gestern um 09.30h auf der B 80 zwischen Witzenhausen und Gertenbach gekommen. Dabei stieß ein 24-jähriger Pkw-Fahrer aus Neu-Eichenberg mit einem Reh zusammen, welches unerwartet auf die Straße lief. Das Tier wurde durch den Aufprall getötet, am Pkw entstanden 700.- Euro Sachschaden.

Ein 40-jähriger Motorradfahrer aus Friedland war gestern um 23.10h auf der B 80 in Richtung Hohengandern unterwegs, als ausgangs einer Linkskurve plötzlich ein Reh auf die Fahrbahn lief. Der 40-jährige versuchte dem Reh auszuweichen und kam dabei zu Fall. Das Motorrad rutschte anschließend über die Straße nach rechts in den Straßengraben. Zu einer Berührung mit dem Tier war es nicht gekommen. Der entstandene Sachschaden beträgt 5200.- Euro.

Eine leicht verletzte Person und 18.000.- Euro Sachschaden sind das Resultat eines Unfalls, der sich gestern um 14.30h auf der B 27 in der Gemarkung Witzenhausen ereignet hat. Eine 37-jährige Frau aus Witzenhausen fuhr mit ihrem Pkw auf der B 27 in Richtung Göttingen. Im Verlauf der Strecke wollte sie nach rechts in einen Feldweg abbiegen. Dazu setzte sie vorschriftsmäßig den Blinker und bremste ihren Pkw ab. Eine direkt hinter ihr fahrende, 23-jährige Frau aus Kirchgandern, erkannte dies zu spät und fuhr auf das Heck des vor ihm bremsenden Pkw auf. Die 23-jährige wurde dabei leicht verletzt.

Pressestelle PD Werra-Meißner, PHK Lingner

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-129
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege

Das könnte Sie auch interessieren: