Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressemitteilung vom 08.07.2016

Eschwege (ots) - Polizei Eschwege

Verkehrsunfälle

Ein 26-jähriger Autofahrer aus Eschwege fuhr gestern Abend um 22.40h auf der Kreisstraße von der Landesgrenze kommend in Richtung Schwebda, als plötzlich ein Reh auf die Straße lief. Der Mann konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und stieß mit dem Tier zusammen. Das Reh lief nach der Kollision weiter, am Pkw entstand leichter Sachschaden.

Zu einem Auffahrunfall ist es heute Morgen um 07.00h auf der Landstraße zwischen Weißenborn und Röhrda gekommen. Ein 41-jähriger Pkw-Fahrer aus Treffurt fuhr auf der Landstraße in Richtung Röhrda. An der Einmündung zur L 3424 musste er seinen Pkw verkehrsbedingt anhalten. Ein direkt hinter ihm fahrender, 31-jähriger Mann aus der Gemeinde Wehretal, erkannte dies zu spät und fuhr auf das Heck des stehenden Pkw auf. Sachschaden: 5000.- Euro.

Trunkenheitsfahrt

Ein Verkehrsteilnehmer meldete gestern Abend gegen 23.30h einen Pkw-Fahrer, der auf der B 27 von Eschwege kommend in Schlangenlinien in nördlicher Richtung fuhr. Der Zeuge fuhr hinterher und teilte dann mit, dass der Fahrer im Bereich Bad Sooden-Allendorf angehalten habe und in ein Haus gegangen sei. Der Fahrer, ein 58-jähriger Mann aus Eschwege, wurde kurze Zeit später von der Polizei angetroffen. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,79 Promille. Bei dem Mann wurde daraufhin eine Blutentnahme durchgeführt. Im Laufe der weiteren polizeilichen Maßnahmen stellte sich zudem heraus, dass der 58-jährige seit 3 Jahren nicht mehr im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war.

Polizei Hessisch Lichtenau

Verkehrsunfall

Auf der Landstraße zwischen Friedrichsbrück und Helsa ist es heute Morgen um 05.30h zu einem Wildunfall gekommen. Dabei kollidierte eine 55-jährige Autofahrerin aus Großalmerode mit einem Reh, welches unerwartet auf die Straße lief. Das Reh verendete noch am Unfallort, am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von 1500.- Euro.

Pressestelle PD Werra-Meißner, PHK Lingner

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-129
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege

Das könnte Sie auch interessieren: