Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressemitteilung vom 23.03.2016

Eschwege (ots) - Polizei Eschwege

Verkehrsunfälle

Zu einem Auffahrunfall ist es gestern Morgen um 07.10h auf der B 27 am sogenannten Rondell bei Hoheneiche gekommen. Ein 50-jähriger Mann aus der Gemeinde Meinhard fuhr mit einem Klein-Lkw auf der B 27 in südlicher Richtung. An der Ampelanlage zum Abzweig nach Reichensachsen musste er vor der "Rot" zeigenden Ampel anhalten. Eine direkt hinter ihm fahrende, 58-jährige Frau aus Sontra erkannte dies zu spät und fuhr auf den Klein-Lkw auf. Der Pkw der 58-jährigen war anschließend nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Sachschaden: 6000.- Euro.

Ein weiterer Auffahrunfall ereignete sich gestern Abend um 20.50h an der gleichen Stelle. Ein 64-jähriger Autofahrer aus Herleshausen, der die B 27 in südlicher Richtung befuhr, musste an der Ampel verkehrsbedingt anhalten. Das erkannte ein hinter ihm fahrender, 57-jähriger Mann aus Erfurt zu spät und fuhr auf den stehenden Pkw auf. Das Fahrzeug des 64-jährigen war anschließend nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Sachschaden: 7500.- Euro.

Eine 34-jährige Frau aus der Gemeinde Wehretal ist heute Nacht gegen 00.30h mit einem Reh kollidiert. Die Frau war auf der Landstraße zwischen Röhrda und Langenhain unterwegs, als das Tier unerwartet auf die Straße lief. Das Reh wurde durch den Aufprall getötet, am Pkw entstanden 2500.- Euro Sachschaden.

Der 36-jährige Fahrer eines Rettungswagens ist gestern um 17.50h in Reichensachsen mit einem entgegenkommenden Pkw zusammengestoßen. Der 36-jährige fuhr auf der Landstraße in Reichensachsen in Richtung Sontra und hatte Sondersignale eingeschaltet. Er wollte anschließend nachlinks in die Straße "Am Leimbach" abbiegen und hatte sich bereits ordnungsgemäß eingeordnet und auch den Blinker gesetzt. Eine ihm entgegenkommende, 69-jährige Autofahrerin aus der Gemeinde Wehretal war zunächst bei Erkennen des Rettungswagens mit Sondersignalen nach rechts auf den Bereich einer Haltestelle ausgewichen. Sie ging anschließend fälschlicherweise davon aus, dass der Fahrer des Rettungswagens geradeaus weiterfahren würde und setzte ihre Fahrt ebenfalls fort. Dabei kam es dann zur Kollision mit dem abbiegenden Rettungswagen. Sachschaden: 3000.- Euro.

Sachbeschädigung

Alle vier Reigen eines silbernen Ford Focus wurden im Zeitraum von vergangenem Samstag, 17.30h bis gestern, 10.30h beschädigt. Der Pkw war in diesem Zeitraum ordnungsgemäß auf einem Parkstreifen in der Luisenstraße abgestellt. Ein bisher unbekannter Täter stach mit einem spitzen Gegenstand in die Reifenflanken und verursachte dadurch einen Schaden in Höhe von 240.- Euro. Bereits in der Nacht vom 02.03 auf den 0303.2016 wurde der vordere rechte Reifen beschädigt. Hinweise an die Polizei Eschwege unter 05651/925-0.

Polizei Sontra

Verkehrsunfälle

Zu einer Unfallflucht kam es gestern gegen 19.45h in der Göttinger Straße in Höhe der Hausnummer 10 in Sontra. Dabei wurde ein schwarzer Audi A3 auf der Fahrerseite beschädigt. Eine Anwohnerin hatte gegen 19.45h einen lauten Knall gehört und anschließend sofort aus dem Fenster geschaut. Dabei konnte sie den flüchtigen Pkw erkennen und sich das Kennzeichen notieren. Es soll sich dabei um einen weißen Citroen Berlingo mit Göttinger Kennzeichen handeln. Die Ermittlungen zum Fahrer dauern an. Am beschädigten Audi entstand Sachschaden in Höhe von 1000.- Euro.

Eine 18-jährige Autofahrerin aus dem Ringgau fuhr heute Morgen um 06.50h auf der Kreisstraße von Grandenborn kommend in Richtung Netra. Im Verlauf der Strecke geriet sie aus bisher nicht geklärter Ursache nach rechts auf die Fahrbahnbankette und kam anschließend ins Schleudern. Sie kam dann nach links von der Fahrbahn ab, prallte gegen die Schutzplanke und kam schließlich im Straßengraben zum Stehen. Die 18-jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt und wurde durch einen Rettungswagen zur Behandlung in das Krankenhaus nach Eschwege gebracht. Sachschaden: 2000.- Euro.

Polizei Witzenhausen

Verkehrsunfall

Eine leicht verletzte Person und Sachschaden in Höhe von 1000.- Euro sind das Resultat eines Unfalls, der sich gestern um 15.45h in der Straße "Am Johannisberg" in Witzenhausen ereignet hat. Ein 24-jähriger Rollerfahrer aus Lübeck fuhr aus einer Grundstückseinfahrt auf die Straße "Am Johannisberg". Er betätigte anschließend die Vorderradbremse, worauf das Vorderrad auf der regennassen Fahrbahn blockierte. Er verlor die Kontrolle über seinen Roller und prallte gegen einen auf der gegenüberliegenden Straßenseite geparkten Pkw. Dabei zog sich der 24-jährige eine leichte Verletzung zu.

Pressestelle PD Werra-Meißner, PHK Lingner

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-129
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de
Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Eschwege

Das könnte Sie auch interessieren: