Polizei Eschwege

POL-ESW: Unfall unter Alkoholeinfluss und Widerstand

Eschwege (ots) - Um 03:10 Uhr befuhr vergangene Nacht eine 34-jährige Pkw-Fahrerin aus Witzenhausen mit ihrem Pkw aus einer Parkplatzzufahrt in die Straße "An der Schlagd" in Witzenhausen ein. Dabei übersah sie den Pkw eines 49-jährigen aus Steinheuterode, der in Richtung Schützenstraße unterwegs war. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Sachschaden von ca. 2000 EUR. Da bei der Unfallaufnahme festgestellt wurde, dass die Verursacherin unter Alkoholeinfluss stand (Test: ca. 2,5 Promille) wurde sie mit zur Polizeistation genommen, um dort eine Blutentnahme durchzuführen. Da kein Arzt erreicht wurde, beabsichtigte man nun die 34-jährige in das Klinikum Witzenhausen zur Durchführung der Blutentnahme zu bringen. Diese angekündigte Maßnahme führte zu einem "Verhaltenswandel" bei der 34-jährigen, die zunächst jede Mitarbeit verweigerte und dann versuchte zu fliehen. Daraufhin wurde sie gefesselt. Beim Angurten in dem Polizeiwagen trat und biss sie nach einer Polizeibeamtin. Im Krankenhaus und insbesondere nach der Blutentnahme schrie sie hysterisch und trat weiterhin um sich. Als sie auf dem Fußboden fixiert wurde und sich etwas zu beruhigen schien, biss sie einen Polizeibeamten plötzlich in das Schienbein, der dadurch eine tiefe blutige Wunde erlitt. Die 34-jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in das ZPP nach Eschwege verbracht. Neben den verkehrsstrafrechtlichen Vergehen, erwartet die 34-jährige noch ein Verfahren wegen Körperverletzung, Widerstand und Beleidigung.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-129
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de
Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Eschwege

Das könnte Sie auch interessieren: