Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressebericht vom 06.01.15

Eschwege (ots) - Polizei Eschwege

Verkehrsunfall

Um 08:15 Uhr befuhr heute Morgen ein 47-jähriger Pkw-Fahrer aus Eschwege die Niederhoner Straße in Eschwege stadteinwärts. Kurz vor dem Abzweig "Baumesrain" geriet er mit dem Pkw nach links von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Sachschaden: 6200 EUR.

Diebstahl, Sachbeschädigung

In der vergangenen Nacht versuchten unbekannte Täter in eine Fernseh-Reparaturwerkstatt in der Luisenstraße in Eschwege einzubrechen. Dazu wurde die Verglasung der Haustür eingeschlagen, wodurch ein Sachschaden von 200 EUR entstand. Ein Betreten des Hauses fand jedoch nicht statt.

Im Zusammenhang mit den Gartenhausaufbrüchen über die Weihnachtstage in der Gemarkung von Wanfried "Am Illingsberg" wurde unter anderem auch ein Gasrevolver entwendet (siehe auch PM vom 29.12.15). In diesem Zusammenhang ergaben die Ermittlungen, dass am 26.12.15 (2. Weihnachtstag) zwischen 20:00 Uhr und 22:00 Uhr aus diesem Bereich Schüsse abgegeben wurden. Daher bittet die Eschweger Polizei nochmals um Hinweise, wer in diesem Zeitraum Personen/ Fahrzeuge in der entsprechenden Gemarkung festgestellt hat. Zwischenzeitlich kamen fünf Einbrüche zur Anzeige. Hinweise: 05651/9250.

Polizei Sontra

Verkehrsunfall

Um 20:20 Uhr befuhr gestern Abend ein 27-jähriger Pkw-Fahrer aus Sontra die B 27 von Cornberg in Richtung Berneburg. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Fuchs, der an der Unfallstelle verendete. Am Pkw entstand ein Sachschaden von 1000 EUR.

Polizei Witzenhausen

Körperverletzungen

Um 20:15 Uhr wurde gestern Abend die Witzenhäuser Polizei alarmiert, nachdem ein 51-jähriger aus Witzenhausen in einem Mehrfamilienhaus in der Weserstraße mit einer Schreckschusspistole umherschoss. Als ein 55-jähriger Hausbewohner den "Schützen" aufforderte dies zu unterlassen, bedrohte er diesen zunächst mit der Waffe, sprühte dann jedoch mit einem Pfefferspray den 55-jährigen ins Gesicht. Der alarmierten Polizei gelang es, den 51-jährgen zu überwältigen und zu entwaffnen. Waffe, Munition und Pfefferspray wurden sichergestellt, der 51-jährige in das ZPP nach Eschwege eingewiesen.

Körperverletzung-Zeugen gesucht

Bereits um 18:40 Uhr wurde gestern Abend die Witzenhäuser Polizei zu einer Auseinandersetzung gerufen, die sich auf dem Marktplatz vor dem Rathaus Witzenhausen ereignete. Nach ersten Meldungen soll dort eine verletzte Frau liegen, was sich jedoch als falsch herausstellte. Nach bisherigen Ermittlungen hielten sich dort zwei Männer und eine Frau (alle Personen mit afrikanischem Aussehen) auf, wobei die Männer die Frau beschimpften und anschrien. Mit den Worten, dass man so eine Frau nicht behandle, versuchte ein 29-jähriger aus Witzenhausen das Streitgespräch zu schlichten, worauf er von den beiden Männern unvermittelt in den Bauch getreten wurde, so dass er in das Krankenhaus gebracht werden musste. Die Witzenhäuser Polizei sucht nun die Frau sowie weitere Zeugen des Vorfalls, die sich unter 05542/93040 bitte melden möchten.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-129
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de
Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Eschwege

Das könnte Sie auch interessieren: