Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressemitteilung vom 22.05.2015

Eschwege (ots) - Polizei Eschwege

Verkehrsunfälle

Eine 76-jährige Autofahrerin aus der Gemeinde Berkatal beschädigte gestern Morgen gegen 10.45h beim Einparken einen bereits geparkten Pkw. Die Frau fuhr unterhalb des Nikolaiturmes in Eschwege vorwärts in eine Parklücke und stieß dabei gegen einen Pkw, der bereits ordnungsgemäß geparkt stand. Sachschaden: 2500.- Euro.

Ein 27-jähriger Mann aus Eschwege fuhr gestern um 09.05h auf der Landstraße in Reichensachsen und wollte nach links in die Blaue-Kuppe-Straße abbiegen. Ein bisher unbekannter Lkw-Fahrer fuhr auf der Blaue-Kuppe-Straße in Richtung Landstraße und bog dann nach rechts in Richtung Eschwege ab. Beim Abbiegevorgang kam er zu weit nach links und stieß gegen den linken Außenspiegel des 27-jährigen Mannes. Der Lkw-Fahrer fuhr anschließend weiter, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Hinweise an die Polizei Eschwege unter 05651/925-0.

Auf der Kreisstraße zwischen Weidenhausen und Eltmannshausen ist es heute Morgen um 05.50h zu einem Wildunfall gekommen. Ein 44-jähriger Autofahrer aus der Gemeinde Meißner ist auf der Fahrt in Richtung Eltmannshausen mit einem Dachs zusammengestoßen. Das Tier lief nach der Kollision weiter. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von 600.- Euro.

Ein grauer VW Touran wurde bereits am letzten Dienstag in der Zeit von 09.00h bis 17.00h in der Augustastraße in Eschwege durch eine Unfallflucht beschädigt. Der Pkw stand während der Zeit auf dem öffentlichen Kundenparkplatz eines Sanitätshauses in der Augustastraße in Eschwege. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte den VW vermutlich beim Ein- oder Ausparken im Bereich der hinteren linken Tür und verursachte dadurch einen Sachschaden von 600.- Euro. Hinweise an die Polizei Eschwege unter 056751/925-0.

Polizei Sontra

Verkehrsunfall

Eine Mauer und ein Treppenabgang in der Straße "Hasselbach" in Ringgau-Datterode wurden im Zeitraum von Mittwoch, 20.30h bis gestern, 08.30h durch eine Unfallflucht beschädigt. Der Spurenlage nach zu urteilen hat ein bisher unbekannter Verkehrsteilnehmer vermutlich beim Ein- oder Ausparken den Schaden verursacht und sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Der entstanden Sachschaden wird auf 500.- Euro geschätzt. Hinweise an die Polizei Sontra unter 05653/9766-0.

Polizei Hessisch Lichtenau

Verkehrsunfälle

Eine 33-jährige Autofahrerin aus Hessisch Lichtenau fuhr gestern um 07.50h auf der Teichstraße in Hessisch Lichtenau in Richtung Hopfelder Straße. An der Kreuzung zur Retteröder Straße hielt sie zunächst an und fuhr dann weiter in die Hopfelder Straße. Dabei missachtete sie die Vorfahrt einer von links kommenden, 25-jährigen Frau aus Hessisch Lichtenau. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der entstandene Sachschaden beträgt 5000.- Euro.

Ein 28-jähriger Pkw-Fahrer aus Hessisch Lichtenau ist heute Morgen um 05.15h mit einem Reh kollidiert. Der Mann war auf der B 487 zwischen Walburg und Hessisch Lichtenau unterwegs, als das Tier plötzlich über die Straße lief. Das Reh wurde durch den Aufprall getötet, am Pkw entstanden 1000.- Euro Sachschaden.

Ein weiterer Wildunfall ereignete sich gestern um 22.05h auf der B 7 zwischen den Abfahrten Hollstein und Walburg. Hier stieß eine 28-jährige Autofahrerin aus Hessisch Lichtenau mit einem Rehbock zusammen. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle. Sachschaden am Pkw: 500.- Euro.

Zwei schwerverletzte Personen und 16.000.- Euro Sachschaden sind das Resultat eines Unfalls, der sich gestern Morgen um 07.50h auf der Landstraße zwischen Spangenberg-Vockerode und Wickersrode ereignet hat. Ein 35-jähriger Autofahrer aus Hessisch Lichtenau fuhr auf der Landstraße in Richtung Vockerode, als er zu Beginn einer Linkskurve auf der schmalen Fahrbahn zu weit nach links kam. Hier prallte er seitlich versetzt mit dem entgegenkommenden Pkw eines 41-jährigen Mannes aus Spangenberg zusammen. Beide Männer wurden dabei schwer verletzt und mussten in das Krankenhaus nach Rotenburg bzw. die Städtischen Kliniken nach Kassel gebracht werden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft in Kassel wurden beide Fahrzeuge sichergestellt und ein Unfallrekonstruktionsgutachten in Auftrag gegeben.

Pressestelle PD Werra-Meißner, PHK Lingner

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-129
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege

Das könnte Sie auch interessieren: