Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressemitteilung vom 23.12.2014

Eschwege (ots) - Polizei Eschwege

Verkehrsunfälle

Ein 26-jähriger Autofahrer aus Bad Sooden-Allendorf ist heute Nacht um kurz vor 04.00h auf der B 452 mit einem Reh kollidiert. Der Mann war auf der Fahrt von Eschwege nach Reichensachsen, als das Tier unerwartet auf die Straße lief. Das Reh verendete noch an der Unfallstelle. Sachschaden: 200.- Euro.

Zu einem weiteren Wildunfall kam es gestern um 12.15h auf der Landstraße zwischen Oberrieden und Hilgershausen. Ein 82-jähriger Autofahrer aus Bad Sooden-Allendorf fuhr in Richtung Hilgershausen, als plötzlich ein Wildschwein die Fahrbahn überquerte. Der Mann konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste das Tier mit seinem Pkw. Das Wildschwein lief nach der Kollision weiter und verschwand in einem angrenzenden Wald. Am Pkw entstanden 2500.- Euro Sachschaden.

10500.- Euro Sachschaden und zwei verletzte Personen sind das Resultat eines Unfalls, der sich gestern um 20.30h auf der sogenannten Herkules-Kreuzung in Eschwege ereignet hat. Eine 44-jährige Autofahrerin aus Eschwege fuhr auf der Reichensächser Straße stadteinwärts und musste dann verkehrsbedingt an der Ampelanlage anhalten. Ein direkt hinter ihr fahrender, 77-jähriger Mann aus der Gemeinde Wehretal, erkannte diese Situation nicht und fuhr ungebremst auf den stehenden Pkw auf. Die 44-jährige Frau und eine 79-jährige Mitfahrerin des Verursachers wurden dabei leicht verletzt.

Sachbeschädigung

Ein schwarzer Mercedes Benz wurde gestern Morgen gegen 08.20h im Mecklenburger Weg in Reichensachsen beschädigt. Dabei wurde die rechte Fahrzeugseite mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt sowie eine säuerlich riechende Flüssigkeit auf die Motorhaube und die Lüftung geschüttet. Bei dem Tatverdächtigen könnte es sich laut Aussagen des Geschädigten um einen Mann aus dem Ilm-Kreis handeln. Hintergrund dürften zivilrechtliche Streitigkeiten der Beteiligten sein.

Diebstahl

Insgesamt 11 Weihnachtsbäume wurden im Zeitraum von Sonntag 14.30h bis gestern Morgen, 08.30h von einem Gelände in der Niederhoner Straße gestohlen. Das Gelände befindet sich direkt neben der ARAL-Tankstelle und ist von einem 2m hohen Metallzaun umgeben. Vermutlich näherten sich die Täter von der rückwärtigen Seite des Geländes, überstiegen den Zaun und entwendeten 11 Bäume im Gesamtwert von 450.- Euro. Hinweise an die Polizei Eschwege unter 05651/925-0.

Wohnungsbrand

Ein Wohnungsbrand wurde heute Morgen um kurz vor 06.00h in einem Mehrfamilienhaus in der Dr.-Walter-Thom-Straße in Eschwege gemeldet. Nach ersten Erkenntnissen ist das Feuer im Bereich eines Balkons im 1. OG ausgebrochen. Ursächlich ist möglicherweise ein dort abgestellter Aschenbecher. Durch das sich schnell ausbreitende Feuer platzten die Scheibe der Balkontür und eine Fensterscheibe. Durch die Feuerwehr Eschwege wurde der Brand schnell gelöscht. Ein 41-jähriger Mieter wurde bei eigenen Rettungsversuchen leicht verletzt. Zur Höhe des Schadens können noch keine Aussagen getroffen werden.

Polizei Sontra

Verkehrsunfall

Ein 34-jähriger Autofahrer aus Sontra war heute Morgen um 06.40h mit seinem Pkw auf der B 400 von Krauthausen kommend in Richtung Wichmannshausen unterwegs, als plötzlich ein Waschbär über die Straße lief. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der Waschbär getötet wurde. Am Pkw entstand geringer Sachschaden.

Polizei Hessisch Lichtenau

Diebstahl

Ein rot-weißer Radlader der Marke "Schaeff" wurde am vergangenen Wochenende in der Gemarkung Hessisch Lichtenau-Hollstein entwendet. Der Radlader im Wert von 30.000.- Euro stand verschlossen auf einem Wirtschaftsweg, der parallel zum Radweg verläuft. Den Spuren nach zu urteilen wurde die Maschine selbständig rückwärts aus dem Feldweg gefahren. Der Radlader wurde anschließend vermutlich auf einen Anhänger oder Tieflader gefahren und entwendet. Hinweise an die Polizei Hessisch Lichtenau unter 05602/9393-0.

Polizei Witzenhausen

Trunkenheitsfahrt

Ein 49-jähriger Autofahrer aus Witzenhausen fiel gestern gegen 15.45h durch seine sehr unsichere Fahrweise anderen Verkehrsteilnehmern auf. Der Mann war auf der B 451 zwischen Hundelshausen und Witzenhausen unterwegs und konnte schließlich im Bereich des Marktplatzes in Witzenhausen von der Polizei angehalten und kontrolliert werden. Bei der Kontrolle des Mannes wurde ein sehr deutlicher Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,8 Promille. Das hatte anschließend eine Blutentnahme und die Sicherstellung seines Führerscheins zur Folge.

Pressestelle PD Werra-Meißner, PHK Lingner

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-129
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege

Das könnte Sie auch interessieren: