Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressemitteilung vom 12.12.2014

Eschwege (ots) - Polizei Eschwege

Verkehrsunfall

Ein 53-jähriger Autofahrer aus Bad Sooden-Allendorf ist gestern um 08.30h auf der Landstraße zwischen Kammerbach und Hilgershausen mit einem Reh kollidiert. Das Tier wurde durch den Zusammenstoß getötet. Sachschaden: 2500.- Euro.

Sachbeschädigung

Ein sogenannter Minibagger ist in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag von bisher unbekannten Tätern beschädigt worden. Der Bagger stand auf der Baustelle eines privaten Geländes in der Bahnhofstraße in Wanfried. Der oder die Täter warfen die Frontscheibe des Baggers ein und verursachten dadurch einen Sachschaden von etwa 250.- Euro. Hinweise an die Polizei Eschwege unter 05651/925-0.

Polizei Hessisch Lichtenau

Verkehrsunfälle

Zu einem Wildunfall kam es heute Morgen um 05.25h auf der Kreisstraße zwischen Rommerode und Laudenbach. Ein 62-jähriger Pkw-Fahrer aus Großalmerode war in Richtung Rommerode unterwegs, als plötzlich ein Wildschwein über die Straße lief. Der 62-jährige konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste das Tier mit dem Pkw. Das Wildschwein wurde durch die Kollision getötet. Am Pkw entstanden 3500.- Euro Sachschaden.

Gleich zwei Unfälle ereigneten sich gestern gegen 20.30h in der Föhrenstraße in Hessisch Lichtenau. Zuerst fuhr ein 23-jähriger Autofahrer aus Hessisch Lichtenau auf der Föhrenstraße und kam in Höhe des "Lindenhofes" auf der winterglatten Fahrbahn ins Schleudern. Der Pkw drehte sich, kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Leitpfosten. Zwei Minuten später befuhr ein 18-jähriger aus Hessisch Lichtenau die gleiche Strecke und kam auch an der gleichen Stelle - einer Rechtskurve - nach links von der Fahrbahn ab. Der Pkw des 18-jährigen prallte nun gegen das Fahrzeug des 23-jährigen, welches immer noch an der Unfallstelle stand. Gesamtschaden: 3200.- Euro.

Pressestelle PD Werra-Meißner, PHK Lingner

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-129
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege

Das könnte Sie auch interessieren: