Polizei Eschwege

POL-ESW: Wildunfälle

Eschwege (ots) - Eine Vielzahl von Wildunfällen beschäftigte die Polizei im Werra-Meißner-Kreis.

Um 05.50 Uhr befuhr heute früh ein 29-jähriger Pkw-Fahrer aus Hessisch Lichtenau die L 3299 von Walburg in Richtung Rommerode. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Reh, das anschließend davon lief. Sachschaden am Pkw: ca. 1000 EUR.

Ein Wildschwein überquerte heute Morgen, um 06.30 Uhr, die B 27 zwischen Strahlshausen und Albungen. Dabei wurde das Tier von dem Pkw einer Fahrerin aus Eschwege erfasst und getötet. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5000 EUR. Kurz darauf wurde das tote Wildschwein von dem Pkw eines 31-jährigen aus der Gemeinde Berkatal überfahren, wodurch an dem Fahrzeug ein Sachschaden von ca. 1000 EUR entstand.

Heute Morgen, um 07.30 Uhr, kollidierte eine 38-jährige Pkw-Fahrerin aus Weißenborn mit einem Reh, als sie in Richtung Oberdünzebach unterwegs war. Kurz vor der Ortschaft liefen mehrere Rehe über die Landstraße, wobei eines von dem Pkw erfasst und tödlich verletzt wurde. Sachschaden: ca. 500 EUR.

Zwischen Nieste und Kleinalmerode überquerte gestern Abend, um 22.35 Uhr, ein Wildschwein die L 3237. Dabei wurde das Tier von einem Kleinbus, der von einem 58-jährigen aus Witzenhausen gefahren wurde, erfasst. Das Wildschwein lief anschließend davon, Sachschaden am Kleinbus: ca. 2000 EUR.

Ein Waschbär wurde gegen 19.55 Uhr auf der L 3302 zwischen Ziegenhagen und Stiedenrode von dem Pkw eines 47-jährigen aus Witzenhausen überfahren, wodurch das Tier am Unfallort verendete. Am Fahrzeug entstand geringer Sachschaden.

Um 19.45 Uhr wurde gestern Abend ein Rehbock von dem Pkw eines 39-jährigen aus der Gemeinde Meißner erfasst, als das Tier die K 40 zwischen Abterode und Vockerode überquerte. Der Rehbock lief anschließend davon; am Pkw entstand geringer Sachschaden von ca. 100 EUR.

Ebenfalls mit einem Rehbock kollidierte gestern Nachmittag, um 16.00 Uhr, ein 45-jähriger Pkw-Fahrer aus der Gemeinde Wehretal, der die L 3247 von Altefeld kommend in Richtung Netra unterwegs war. Kurz hinter der Einmündung zur K 17 wurde das Tier erfasst und tödlich erfasst. Am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 500 EUR.

Zwischen Oberrieden und Lindewerra kollidierte gestern Abend, um 19.15 Uhr, eine 55-jährige Pkw-Fahrerin aus Lindewerra mit einem Reh, wodurch an ihrem Pkw geringer Sachschaden entstand.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-129
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege

Das könnte Sie auch interessieren: