Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressebericht vom 05.11.14

Eschwege (ots) - Polizei Eschwege

Diebstahl, Sachbeschädigung

Neben dem bereits in der gestrigen Pressemitteilung übermittelten Aufbruch eines Gartenhauses in der Gemarkung "Unter der Linde" zwischen Wanfried und Frieda wurden noch weitere Aufbrüche angezeigt. So wurden in der Nacht vom 02./03.11.14 aus zwei weiteren aufgebrochenen Gartenhütten jeweils ein Stromaggregat entwendet. Schaden: 280 EUR. In einer benachbarten Parzelle versuchten der/ die Täter das Vorhängeschloss der Gartenhaustür zu "knacken", was jedoch nicht gelang. Schaden: 30 EUR. Hinweise nimmt in allen Fällen die Eschweger Polizei unter 05651/9250 entgegen.

Um 19.00 Uhr wurde gestern Abend eine männliche Person in einem Garten in der Straße "Am Schindeleich" in Eschwege bemerkt, als er gerade einen Hasen aus einem Hasenstall stahl. Daraufhin flüchtete der Unbekannte vom Grundstück, bestieg einen dunklen Pkw und fuhr in Richtung Oberdünzebach davon. Hinweise: 05651/9250.

Zwischen dem 02.11.14, 19.00 Uhr und dem 04.11.14, 16.30 Uhr wurden auf dem Parkplatz der Balzerbornklinik in Bad Sooden-Allendorf von einem Pkw Mercedes die beiden amtlichen Kennzeichen (KS-E 7363) abmontiert und entwendet.

Drei Männer von südländischem Aussehen betraten gestern, um 17.50 Uhr, den Telekom-Laden in der Eschweger Innenstadt "Stad" und entwendeten zwei Mobiltelefone (HTC M 8 und Amazon Firephone) aus der Auslage. Anschließend flüchteten die Täter, die wohl zuvor auch im Vodaphone-Laden waren; dort aber nichts entwendeten. Von den Tätern sollen zwei ca. 25 Jahre, der Dritte Anfang 30 Jahre alt sein. Alle waren mit dunklen Jacken bekleidet, einer der Täter trug Nike-Turnschuhe. Hinweise: 05651/9250.

Illegale Abfallbeseitigung

Auf dem Parkplatz und der angrenzenden Wiese zwischen Grebendorf und Neuerode im Einmündungsbereich zur K 48 wurden Kunststoffplatten, Farbeimer mit Farbresten und Elektroschrott illegal entsorgt, wie gestern Vormittag festgestellt wurde. Hinweise auf den Verursacher: 05651/9250.

Polizei Hessisch Lichtenau

Verkehrsunfälle

Eine Unfallflucht ereignete sich gestern Mittag, zwischen 12.00 Uhr und 14.00 Uhr, in Hessisch Lichtenau. In dieser Zeit hatte die Fahrerin eines Pkw Renault Scenic diesen auf dem Rewe-Parkplatz, den Edeka-Parkplatz sowie im Mühlweg geparkt. Erst zu Hause stellte sie fest, dass ein flüchtiges Fahrzeug ihren Pkw auf der gesamten Beifahrerseite gestreift hatte, wodurch ein Sachschaden von ca. 4000 EUR entstand. Im Bereich der Unfallspuren war sowohl rote als auch weiße Fremdfarbe feststellbar. Hinweise: 05602/93930.

Um 13.45 Uhr befuhr gestern Mittag ein Lkw-Fahrer aus Biederitz die BAB 44 in Richtung Kassel. Kurz nach dem Schulbergtunnel (Fahrbahnverengung auf eine Spur), wurde der Lkw von einer 69-jährigen Pkw-Fahrerin aus Bad Sooden-Allendorf überholt. Der Überholvorgang war jedoch nicht bis zur Fahrbahnverengung beendet, wodurch es beim Wiedereinscheren zum seitlichen Zusammenstoß mit einem Sachschaden von 1300 EUR kam.

Polizei Witzenhausen

Verkehrsunfall

Um 20.45 Uhr befuhr ein 30-jähriger Pkw-Fahrer aus Göttingen die B 80 von Witzenhausen in Richtung B 27. Kurz nach dem Abzweig "Unterrieden" kam ihm plötzlich auf seiner Fahrspur ein schwarzer Kleinwagen entgegen, worauf der 30-jährige nach rechts ausweichen musste und in die Leitplanken fuhr. Seine 20-jährige Beifahrerin wurde zudem leicht verletzt. Sachschaden: ca. 9000 EUR. Hinweise auf den flüchtigen Verursacher: 05542/93040.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-129
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege

Das könnte Sie auch interessieren: