Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressemitteilung vom 31.03.2014

Eschwege (ots) - Polizei Eschwege

Verkehrsunfälle

Zu einem Wildunfall kam es bereits am letzten Freitag gegen 20.10h auf der Landstraße zwischen Weißenborn und Oberdünzebach. Ein 70-jähriger Autofahrer aus Eschwege fuhr in Richtung Oberdünzebach, als plötzlich ein Reh über die Straße lief. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem das Reh getötet wurde. Sachschaden: 800.- Euro.

Zu einem Unfall im Begegnungsverkehr kam es am Samstag um 22.15h auf der Landstraße zwischen Burghofen und Friemen. Ein 43-jähriger Autofahrer aus Waldkappel fuhr in Richtung Friemen, als ihm kurz vor der Ortschaft ein anderer PKW entgegen kam. Dieses Fahrzeug fuhr zu weit links, so dass es zu einem seitlichen Zusammenstoß kam. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Sachschaden: 6000EUR Hinweise an die Polizei Eschwege unter 05651/9250.

Polizei Sontra

Verkehrsunfall

Gestern kam es im Ringgau auf der B7 gegen 16.00 Uhr zu einem Verkehrsunfall bei dem ein Schachschaden von 10600EUR entstand. Ein 47-jähriger Autofahrer aus Wuppertal war mit seinem PKW zwischen Datterode und Röhrda unterwegs. Der Fahrer wollte ein langsam fahrendes Fahrzeug überholen und scherte nach links aus. Dabei übersah er einen Motorradfahrer, der seinerseits den vor ihm fahrenden PKW des 47-jahrigen überholen wollte. Der 38-jährige Motorradfahrer wurde von dem Pkw seitlich berührt und kam dadurch zu Fall. Er wurde dabei leichtverletzt.

Polizei Hessisch Lichtenau

Versuchter Einbruch

Eine Firma in der Leipziger Straße war das Ziel bisher unbekannter Täter heute Nacht gegen 01.00 Uhr. Ein Zeuge hatte zur Tatzeit verdächtige Geräusche wahrgenommen und darauf hin die Polizei informiert. Durch die eingesetzten Streifen wurde festgestellt, dass ein Fenster mit einem unbekannten Gegenstand eingeschlagen worden war. Der/Die Täter waren jedoch offensichtlich nicht im Gebäude. Der angerichtete Sachschaden wird auf 250EUR geschätzt. Hinweise an die Polizei Hessisch Lichtenau unter 05602/93930.

Einbruch in Orthopädische Klinik

Ein Einbruch in das Verwaltungsgebäude der Orthopädischen Klinik wurde gestern Abend gegen 21:50h entdeckt. Ein oder mehrere Täter brachen ein Fenster auf der Rückseite des Gebäudes auf und gelangten so in das Gebäude. Anschließend wurde eine Tür im ersten Obergeschoss aufgebrochen. Bei einer weitern Tür scheiterten die Täter an den Verschlussverhältnissen. Der/Die Täter verließen das Gebäude durch ein Fenster im Erdgeschoss. Ob etwas gestohlen wurde, ist zurzeit nicht bekannt. Der Entstandene Sachschaden beträgt 500EUR. Hinweise an die Polizei Hessisch Lichtenau unter 05602/93930

Pressestelle PD Werra-Meißner, PHK Lingner/Stine Perßon

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-129
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege

Das könnte Sie auch interessieren: