Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressemitteilung vom 24.03.2014

Eschwege (ots) - Polizei Eschwege

Verkehrsunfälle

Zu einer seitlichen Berührung zweier Fahrzeuge kam es gestern gegen 20.10h auf der B 27 zwischen dem Weidenhäuser Kreuz und der Ortschaft Strahlshausen. Ein 58-jähriger Autofahrer aus dem Harz fuhr auf der B 27 in Richtung Göttingen. Direkt hinter ihm fuhr ein 55-jähriger Mann aus Berlin. Der 55-jährige Berliner wollte den vor ihm fahrenden Pkw überholen. Dabei kam es zu einer seitlichen Berührung der beiden Fahrzeuge. Die beiden Beteiligten machten zum Unfallhergang unterschiedliche Angaben. Der entstandene Sachschaden beträgt 2500.- Euro.

Eine 26-jährige Frau aus Eschwege fuhr am Samstag um 17.50h auf der Mühlenstraße in Eltmannshausen und wollte dann nach links in die Soodener Straße einbiegen. Dabei übersah sie den vorfahrtsberechtigten Pkw einer 44-jährigen Frau aus Bad Sooden-Allendorf. Es kam zum Zusammenstoß im Kreuzungsbereich. Sachschaden: 2500.- Euro.

Einbruch in Gartenhütte

In eine Gartenhütte der Kleingartenanlage "Auf dem Werdchen" sind bisher unbekannte Täter im Zeitraum vom 08.03. bis letzten Freitag, 20.30h eingebrochen. Der oder die Täter schlugen eine Scheibe der Gartenhütte ein und gelangten so in den Innenraum. Aus der Hütte wurden ein Stromaggregat, zwei Autobatterien, ein Sat-Anlage, ein kleiner Röhrenfernseher sowie ein Autoradio entwendet. Zum Abtransport nutzten die Täter einen sich in der Hütte befindlichen Handwagen. Der Stehlschaden wird auf 400.- Euro geschätzt. Hinweise an die Polizei Eschwege unter 05651/925-0.

Polizei Sontra

Verkehrsunfälle

Ein 46-jähriger Autofahrer aus Sontra ist gestern um 19.30h auf der Kreisstraße zwischen Stadthosbach und Ulfen mit einem Wildschwein zusammengestoßen. Der 46-jährige fuhr in Richtung Sontra, als das Wildschwein plötzlich über die Straße lief. Das Tier wurde durch die Kollision getötet, am Pkw entstanden 2000.- Euro Sachschaden.

Zu einer Unfallflucht kam es am vergangenen Samstag zwischen 10.30h und 11.30h in der Straße "Niederstadt" in Sontra. Dabei wurde ein schwarzer VW Golf im Bereich der Heckschürze beschädigt. Das Fahrzeug stand auf einem Parkstreifen in Höhe der Haus-Nr. 28. Der bisher unbekannte Verursacher hat den Golf vermutlich beim Ein- oder Ausparken beschädigt und sich dann unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Sachschaden: 750.- Euro. Hinweise an die Polizei Sontra unter 05653/9766-0.

Polizei Hessisch Lichtenau

Verkehrsunfälle

Zu einem Wildunfall kam es heute Morgen um 04.50h auf der B 7 zwischen Fürstenhagen und Eschenstruth. Ein 50-jähriger Mann aus Hessisch Lichtenau fuhr in Richtung Kassel, als plötzlich ein Fuchs über die Straße lief. Der 50-jährige konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste das Tier. Der Fuchs lief nach dem Zusammenstoß weiter. Am Pkw entstanden 300.- Euro Sachschaden.

Ein weiterer Wildunfall ereignete sich gestern um 19.00h auf der Landstraße zwischen Hessisch Lichtenau und Günsterode. Ein 60-jähriger Autofahrer aus Hessisch Lichtenau fuhr in Richtung Günsterode, als plötzlich ein Reh auf die Fahrbahn sprang. Es kam zum Zusammenstoß. Das Reh lief anschließend weiter. Sachschaden am Pkw: 1500.- Euro.

Metalldiebstahl von Baustelle

Am vergangenen Samstag meldete gegen 13.00h ein Zeuge telefonisch bei der Polizei Eschwege, dass er drei Männer beobachtet habe, die im Bereich Waldkappel von einer Baustelle der A44 Baumaterial auf einen Lkw laden. Als die drei Männer den Zeugen sahen, fuhren sie weg. Der Lkw wurde durch eine Streife der Polizei Hessisch Lichtenau am Güterbahnhof Hessisch Lichtenau angehalten und kontrolliert. Auf der Ladefläche des Lkw befand sich eine größere Menge Metall in verschiedener Ausführung. Der Fahrer, ein 45-jähriger Mann aus Kassel, gab an, das Metall zusammen mit zwei anderen Männern berechtigt von der Baustelle aufgeladen zu haben. Die beiden anderen Männer, ein 25-Jähriger und ein 28-Jähriger, beide aus Kassel, erschienen kurze Zeit später an der Kontrollstelle. Nachdem keiner der drei Männer einen Nachweis über das berechtigte Aufladen vorweisen konnte und weitere Ermittlungen den Tatverdacht des Diebstahls erhärteten, wurden alle drei Männer mit zur Dienststelle genommen. Nach Ende der polizeilichen Maßnahmen wurden die Männer wieder entlassen.

Leergutdiebstahl

Nach einem Zeugenhinweis wurden gestern gegen 07.05h drei Männer vorläufig festgenommen, die im Verdacht stehen, aus dem Leergutlager des REWE-Marktes in der Ottilienstraße Leergut entwendet zu haben. Bei den Männern handelte es sich um einen 33-jährigen und einen 44-jährigen, beide aus Hessisch Lichtenau sowie einen 36-jährigen Mann ohne festen Wohnsitz. Bei den Männern wurden zwei leere Getränkekisten sichergestellt. Alle drei standen erheblich unter Alkoholeinfluss und sind der Polizei hinreichend bekannt. Alle drei wurden nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Polizei Witzenhausen

Einbruch in Kindergarten

Der Kindergarten im Berlepschweg in Witzenhausen war das Ziel bisher unbekannter Täter im Zeitraum von letztem Freitag, 18.00h bis gestern 16.45h. Bisher unbekannte Täter brachen ein Fenster im rückwärtigen Bereich auf und gelangten so in die Innenräume des Kindergartens. Hier wurde dann mit brachialer Gewalt die verschlossene Tür eines Büros aufgebrochen und aus einer Geldkassette Bargeld entwendet. Hinweise an die Polizei Witzenhausen unter 05542/9304-0.

Pressestelle PD Werra-Meißner, PHK Lingner

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-129
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege

Das könnte Sie auch interessieren: