Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressebericht vom 17.03.14

Eschwege (ots) - Polizei Eschwege

Verkehrsunfälle

Um 15.00 Uhr befuhr am 15.03.14 ein flüchtiger Verkehrsteilnehmer den Hüttenweg in Meinhard-Neuerode. In Höhe Haus-Nr. 5 fuhr der Fahrer zu dicht an einem Gebäude vorbei, wodurch die Dachrinne und einige Dachziegeln beschädigt (ca. 500 EUR Schaden) wurden. Bei dem flüchtigen Fahrzeug dürfte es sich demnach um einen Lkw, der in Richtung "Lehmkaute" fuhr, handeln. Hinweise: 05651/9250.

Um 07.20 Uhr befuhr heute Morgen ein Sattelzug den Bereich "Am Tor/ Söder Tor/ Hindenburgplatz" in Bad Sooden-Allendorf. Nach Zeugenaussagen hörten diese einen Aufprall, der durch das Umfahren zweier Absperrpoller verursacht wurde. Schaden: ca. 2000 EUR. Aus der Ferne konnte nur noch ein weißer Sattelzug festgestellt werden, weitere Hinweise nimmt der Polizeiposten unter 05652/92146 entgegen.

Diebstahl, Sachbeschädigung

Von einem Pkw Chevrolet wurde das hintere Kennzeichen (HMÜ-D 17) entwendet. Der Pkw war auf einem Parkplatz in der Straße "Auf den Teichhöfen" in Bad Sooden-Allendorf geparkt. Die Tatzeit liegt zwischen dem 16.03.14, 1500 Uhr und heute Morgen, 07.00 Uhr. Schaden: 20 EUR.

In der Bernhard-Engelhardt-Straße in Eschwege wurde im Laufe des Samstages ein Kleinkraftroller "Simson", der am Fahrbahnrand abgestellt war, durch Unbekannte umgeworfen oder umgetreten. Dadurch entstandt ein Schaden von ca. 50 EUR an der Verkleidung.

In Meißner-Vockerode wurden, zwischen dem 14.03.14, 18.00 Uhr und dem 15.03.14, 16.00 Uhr, fünf Raummeter Buchenholz durch Unbekannte abtransportiert und gestohlen. Die 1-Meter-Scheite waren an einem Feldweg in der Gemarkung "An der Trift" gelagert. Der Schaden wird mit 300 EUR angegeben. Hinweise: 05651/9250.

Die Polizei in Bad Sooden-Allendorf sucht zwei Jugendliche, die am vergangenen Freitag, um 23.10 Uhr, mit Steinen die Schaukästen in der Unterführung der B 27 beworfen und dadurch beschädigt haben. Ein Zeuge konnte noch einen der Jugendlichen festhalten, während der andere das Weite suchte. Gegenüber dem Zeugen gab er seinen Namen an, ohne sich ausweisen zu können und dass er in Bad Sooden-Allendorf wohnen würde. Wie sich herausstellte ist dieser Name dort nicht gemeldet. Beschreibung: ca. 180 cm groß, 16 - 18 Jahre alt, schlanke Figur. Bekleidet war der Jugendliche mit einer dunklen Jacke. Er trug zudem eine Strick- oder Fleecemütze. Weiterhin sprach er akzentfrei deutsch. Hinweise: 05652/92146.

Fahren unter Alkoholeinfluss

Wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss ermittelt die Eschweger Polizei gegen einen 61-jährigen aus Bad Sooden-Allendorf, der am gestrigen Abend die Berliner Straße in Bad Sooden-Allendorf befuhr und dort fast einen Passanten umfuhr, nachdem er einem Ast auf der Fahrbahn ausweichen musste. Wie sich später herausstellte und durch einen Alkoholtest bestätigte wurde, war der Fahrer stark alkoholisiert. Sein Führerschein wurde sichergestellt, eine Blutprobe durchgeführt.

Polizei Hessisch Lichtenau

Verkehrsunfälle

Zwischen Helsa und Friedrichsbrück ereignete sich heute früh, um 05.30 Uhr, ein Wildunfall, nachdem ein 47-jähriger Pkw-Fahrer aus Großalmerode mit einem Reh kollidierte. Das Reh verendete; am Pkw entstand Sachschaden.

Gestern Abend, um 18.40 Uhr, befuhr ein 19-jähriger Pkw-Fahrer aus Großalmerode die Eichhofstraße in Großalmerode. Dabei streifte er einen dort geparkten Pkw Skoda Oktavia, wodurch ein Sachschaden von ca. 6000 EUR entstand. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Fahrer unter Drogeneinfluss stand, ein durchgeführter Test verlief positiv auf THC (Cannabis).

Um 18.15 Uhr befuhr gestern Abend eine 37-jährige Pkw-Fahrerin aus Großalmerode die L 3400 von Helsa in Richtung Friedrichsbrück, als plötzlich ein Reh auf die Straße sprang und von dem Pkw erfasst wurde. Das Reh verendete an der Unfallstelle; am Pkw entstand ein Schaden von ca. 3000 EUR.

Einbrüche

In der Leipziger Straße in Hessisch Lichtenau wurde am vergangenen Wochenende in eine Firma eingebrochen, wie heute Morgen festgestellt wurde. Unbekannte Täter öffneten gewaltsam ein Fenster und durchsuchten die Firmenräume, wo einige Spinde und Schränke aufgebrochen wurden. Ob etwas gestohlen wurde, stand bei Anzeigenaufnahme noch nicht fest; der Sachschaden dürfte sich auf ca. 1500 EUR belaufen.

Ein weiterer Einbruchsversuch wird aus der Industriestraße in Hessisch Lichtenau gemeldet. Ebenfalls über das vergangene Wochenende versuchten der/ die Täter ein Rolltor zu einer Werkstatt gewaltsam zu öffnen, wodurch der Feststellbolzen beschädigt wurde, ein Eindringen aber nicht gelang. Daraufhin wurde versucht, das Tor zum Lagerraum aufzuhebeln, auch hier scheiterten der/ die Täter. Der Sachschaden wird mit ca. 500 EUR angegeben.

Hinweise nimmt in beiden Fällen die Eschweger Kripo unter 05651/9250 entgegen.

Polizei Witzenhausen

Verkehrsunfall

Angezeigt bei der Polizei in Hessisch Lichtenau wurde eine Unfallflucht, die sich bereits am 15.03.14 zwischen 13.45 Uhr und 14.45 Uhr auf dem Kundenparkplatz des Herkules-Baumarktes in Witzenhausen ereignet hat. In dieser Zeit wurde ein weißer VW Golf im rechten Heckbereich angefahren, wodurch der Stoßfänger sowie der Sensor für Abstandswarner und Reflektor beschädigt wurden. Der Schaden wird mit ca. 1500 EUR angegeben. Hinweise: 05602/93930 oder 05542/93040.

Bei der Polizei in Eschwege wurde eine weitere Unfallflucht angezeigt, die sich ebenfalls am 15.03.14 auf dem Parkdeck des Herkules-Marktes in Witzenhausen ereignet hat. Um 16.50 Uhr wurde beim Öffnen der Fahrertür ein daneben geparkter Pkw beschädigt (ca. 150 EUR Schaden), in dem der Fahrer und ein weiterer Zeuge saßen. Der Geschädigte als auch der Verursacher führten ein kurzes Gespräch, anschließend entfernte sich der Verursacher, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Bei dem Verursacher handelt es sich um einen 50-jährigen aus Witzenhausen, so die Ermittlungen.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-129
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege

Das könnte Sie auch interessieren: